Abo
  • Services:

Business Intelligence

Youtube-Gründer kaufen Tap11

Die beiden Youtube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen kaufen Tap11, Anbieter einer Echtzeitplattform für Business Intelligence. Vorher haben die beiden bereits den Bookmarkdienst Delicious übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chad Hurley (links) und Steve Chen
Chad Hurley (links) und Steve Chen (Bild: Vince Bucci / Getty Images)

Avos, das neue Unternehmen der Youtube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen, kauft den Business-Intelligence-Spezialisten Tap11. Die beiden wollen mit Avos einen Dienst anbieten, mit dem Nutzer Inhalte speichern, teilen und entdecken können. Die Technik von Tap11 soll Nutzern und Anbietern helfen, in Echtzeit nachzuvollziehen, wie sich ihre Inhalte verbreiten.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Tap11 integriert Social-Publishing und entsprechende Analysewerkzeuge in einem Dashboard. Marketingverantwortliche sollen darüber die Wirkung von Kampagnen analysieren können.

Adam Zbar soll Tap11 auch unter dessen Dach leiten. Braxton Woodham, Technikchef von Tap11, soll hingegen die Leitung der Entwicklungsabteilung von Avos übernehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /