Abo
  • Services:

VoIP

Microsoft kauft angeblich Skype

Microsoft steht vor der Übernahme von Skype, das berichten unter anderem das Wall Street Journal und die New York Times unter Berufung auf in die Übernahmeverhandlungen involvierte Personen.

Artikel veröffentlicht am ,
VoIP: Microsoft kauft angeblich Skype
(Bild: Skype)

Rund 8,5 Milliarden US-Dollar soll Microsoft für Skype bezahlen, schreiben die New York Times und Kara Swisher vom Wall Street Journal übereinstimmend. Laut Swisher ist der Vertrag unterzeichnet und die Übernahme wird im Laufe des Dienstags angekündigt. Laut New York Times könnte sie allerdings auch noch platzen.

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Die Übernahme von Skype, die Microsofts bislang größte wäre, würde den Softwarehersteller im Bereich Voice over IP (VoIP) und Videotelefonie nach vorn bringen. Skype hat rund 663 Millionen registrierte Nutzer, denen Microsoft künftig wohl auch seine anderen Produkte verkaufen will.

Laut Wall Street Journal plant Microsoft, Skype in Windows Live zu integrieren. Anknüpfungspunkte ergeben sich auch in den Bereichen Xbox 360 und Kinect.

Neben Microsoft waren angeblich auch Facebook, Google und Cisco an einer Übernahme von Skype interessiert. EBay hatte im September 2009 rund 65 Prozent an Skype an eine Investorengruppe verkauft. Damals lag die Bewertung bei rund 2,75 Milliarden US-Dollar. Der aktuell genannte Verkaufspreis ist dreimal so hoch, obwohl Skype zuletzt Verluste machte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€

elgooG 12. Mai 2011

Bei YouTube & Google hat es ja auch geklappt. Für bestehende User bleibt alles beim...

AsgarSerran 10. Mai 2011

Redest du von Apple? Einer sagt, alle machen?

AsgarSerran 10. Mai 2011

Nur bei den quelloffenen Sachen lässt sich das kontrollieren. Der Linux Kernel, oder...

Arkonos 10. Mai 2011

Hab kurz auf die Webseite geschaut und da ist kein Skype support ersichtlich, ansonsten...

renet 10. Mai 2011

Microsoft hält doch Anteile an Facebook, ich bin mir sicher, dass auch Facebook vom Kauf...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /