Abo
  • Services:

Schneller Datentransfer

WiMax für das iPhone 4

Die Korean Telecom hat eine Hülle für Apples iPhone 4 vorgestellt, mit der der Anwender den schnellen Datenfunk 4G nutzen kann. In der Hülle befindet sich ein Akku, der dem Funkmodem (WiMax) Strom liefert.

Artikel veröffentlicht am ,
KWFB2500
KWFB2500 (Bild: Korean Telecom)

Apples iPhone 4 kann mit dem Huckepack-Modem KWF-B2500 von Korean Telekom den schnellen Datenfunk 4G nutzen. Das WiMax-Modem ist ausschließlich mit dem iPhone 4 nutzbar und misst 62 x 126,5 x 17,2 mm.

  • KWF-B2500 - links (Foto: Korean Telecom)
  • KWF-B2500 - links  (Foto: Korean Telecom)
KWF-B2500 - links (Foto: Korean Telecom)
Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, München

Das Gewicht der 4G-Hülle liegt bei 68 Gramm, so dass das iPhone 4 dann insgesamt 205 Gramm wiegt. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit gibt Korean Telecom mit rund 40,32 MBit/s im Download an.

Die Stromversorgung des 4G-Funkmodems muss das iPhone nicht selbst übernehmen, sondern ein in die Hülle eingearbeiteter Akku mit 1.500 mA. Er soll ungefähr 5 Stunden Empfang ermöglichen, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Die Korean Telecom will das KWF-B2500 für rund 128.000 Won verkaufen. Das sind umgerechnet circa 82 Euro ohne Steuern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. bei dell.com
  3. bei Caseking kaufen

Maxiklin 20. Mai 2011

Also zumindest in Deutschland ist LTE der Standarf soweit ich weiß, gab ja letztes Jahr...

Maxiklin 20. Mai 2011

Selten so gelacht :) 2,3 GB in 40 Minuten gesaugt, ok, demnach 5 GB in etwa 90 Minuten...

neocron 10. Mai 2011

japp ... "informationswert" ist wesentlich besser :D ... bla


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /