Abo
  • Services:

Laserdrucker light

Samsungs neue Drucker passen fast auf eine A4-Seite

Samsung hat zwei neue Laserdrucker angekündigt, die durch besonders geringe Stellflächen die Unterbringung auf dem Schreibtisch erleichtern sollen. Sie brauchen kaum mehr Platz als eine A4-Papierseite.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung ML 1670 von oben
Samsung ML 1670 von oben (Bild: Samsung)

Der ML-1670 und der ML-1675 sind Monolaserdrucker und unterscheiden sich nur äußerlich. Der ML-1670 ist hellgrau und schwarz, während der ML-1675 ganz in Schwarz gehalten ist.

  • Samsung ML1670 (Foto: Samsung
  • Samsung ML1670
  • Samsung ML1670
Samsung ML1670 (Foto: Samsung
Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Die Drucker können bis zu 16 Seiten pro Minute ausgeben und erzielen eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi. Sie sind vornehmlich für Heimanwender und kleine Büros gedacht. Eine Netzwerkintegration des GDI-Druckers ist mangels entsprechender Schnittstelle unmöglich. Es steht lediglich ein USB-Anschluss zur Verfügung.

Der Druck der ersten Seite soll nach rund 8,5 Sekunden aus dem Bereitschaftsmodus heraus beginnen. Beim Schlafmodus dauert es 26,5 Sekunden, bis die erste Seite gedruckt wird. Das Papiermagazin ist angesichts der geringen Bauhöhe des Druckers sehr klein. Lediglich 150 Blatt passen in den Schacht.

Im Lieferumfang ist die Software Anyweb 2.0 enthalten. Damit können per Drag-and-Drop Webseiteninhalte ausgedruckt werden. Das funktioniert mit den Browsern Internet Explorer, Mozilla Firefox und Apple Safari. Die Taste "Print Screen" auf der Tastatur ruft eine Windows-Software von Samsung auf, die den gesamten Bildschirminhalt zu Papier bringt. Diese Funktionen sind vornehmlich für Gelegenheitsanwender gedacht, die schnell Inhalte zu Papier bringen wollen, wie zum Beispiel Reservierungsbestätigungen, Kartenmaterial und Einkaufszettel. Wer will, kann den Bildschirminhalt zunächst auch bearbeiten, um beispielsweise den relevanten Bereich auszuschneiden.

Die Samsung-Laserdrucker messen 34,1 x 22,4 x 18,4 cm und benötigen damit eine Standfläche, die nur etwas größer ist als eine DIN-A4-Seite (21 x 29,7 cm). Durch die Gehäusemaße ließ sich auch die Umverpackung verkleinern. Sie misst 24,1 x 39,4 x 27,8 cm.

Die Tonerkartusche (67,90 Euro) ist für 1.500 Seiten (ISO/IEC 19752) ausgelegt. Allerdings legt Samsung den Druckern nur eine ungefähr halbvolle Kartusche bei. Sie reicht für bis zu 700 Seiten.

Die Samsung-Laserdrucker ML-1670 und ML-1675 sollen noch im Mai 2011 in den Handel kommen. Im Lieferumfang sind Treiber für Windows ab 2000, Linux und Mac OS X enthalten. Der Preis liegt bei rund 80 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Ryoga 10. Mai 2011

Das wäre dann ein Seitenpreis von 1ct. Es gibt keinen einzigen Drucker mit in der...

backslash 10. Mai 2011

wenn kein Papier im Drucker ist... Mit Papier im offenen Papierfach sieht die Sache dann...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /