Abo
  • Services:

Archos 9 PC Tablet

Archos beschleunigt Windows-7-basierten Tablet-PC

Archos bringt eine leistungsfähigere Version seines Windows-7-basierten Tablet-PCs auf den Markt. Das Archos 9 PC Tablet verfügt über einen 9-Zoll-Touchscreen, eine Atom-CPU und eine 32-GByte-SSD.

Artikel veröffentlicht am ,
Archos 9 PC Tablet
Archos 9 PC Tablet (Bild: Archos)

Im Archos 9 PC Tablet steckt künftig eine mit 1,2 GHz getaktete Atom-Z515-CPU anstelle eines 1,1-GHz-Atom-Z510. Außerdem kann zwischen einem Modell mit 60-GByte-Festplatte und einem mit 32-GByte-SSD gewählt werden.

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach

Damit modernisiert Archos seine Netbook-Hardware etwas, bereits das ursprüngliche Archos 9 PC Tablet aus dem Jahr 2009 wirkte träge. Am Speicherausbau wurde nichts geändert, es bleibt bei 1 GByte DDR2-SDRAM. Der Rest der Daten bleibt gleich.

  • Archos 9 PC Tablet - ab Ende Mai 2011 mit höherem CPU-Takt und SSD (Bild: Archos)
  • Archos 9 PC Tablet - Blick auf die Schnittstellen (Bild: Archos)
  • Archos 9 PC Tablet - zwei Aufstellmöglichkeiten mit integriertem Standfuß (Bild: Archos)
  • Archos 9 PC Tablet - mit Touchscreen, Maustasten und Trackpad (Bild: Archos)
Archos 9 PC Tablet - Blick auf die Schnittstellen (Bild: Archos)

Es kommt weiterhin ein resistiver, nicht multitouchfähiger 9-Zoll-Touchscreen mit 1.024 x 600 Pixeln Auflösung zum Einsatz. Dazu kommen eine 1,3-Megapixel-Webcam, WLAN nach IEEE 802.11b/g, Bluetooth und USB 2.0. Eine 10/100-MBit/s-Ethernet-Schnittstelle gibt es nur über einen optionalen Portreplikator.

Das Archos 9 PC Tablet ist 256 x 134 x 17 mm groß und wiegt 800g. Der Lithium-Ionen-Akku soll 5 Stunden durchhalten. Als Betriebssystem ist Windows 7 Starter vorinstalliert.

Laut Hersteller wird das überarbeitete Archos 9 PC Tablet ab Ende Mai 2011 erhältlich sein. Mit 32-GByte-SSD soll es rund 420 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 119,90€
  3. 164,90€ + Versand
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

111000110010 10. Mai 2011

irgendwas stimmt noch nicht...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /