Abo
  • Services:
Anzeige
Latex-Frontend: Lyx 2.0 erhält integrierten Openoffice-Thesaurus

Latex-Frontend

Lyx 2.0 erhält integrierten Openoffice-Thesaurus

Latex-Frontend: Lyx 2.0 erhält integrierten Openoffice-Thesaurus

Das Latex-Frontend Lyx 2.0 erhält Zugriff auf den Thesaurus von Openoffice.org und markiert falsche Wörter schon während der Eingabe. Die neue Version unterstützt auch mehr Latex-Befehle und drei neue Backends.

Die Textverarbeitung Lyx, die Latex zur Ausgabe nutzt, ist in Version 2.0 erschienen. Die neue Version enthält viele von den Nutzern lang geforderte Funktionen. So wurde die MyThes-Bibliothek in Lyx integriert. Damit kann auf die verschiedensprachigen Thesauri des Openoffice-Projektes zurückgegriffen werden. Zuvor war nur ein Thesaurus für Englisch enthalten. Ebenso erkennt die Rechtschreibprüfung nun unbekannte und fehlerhafte Wörter bereits bei der Eingabe und kennzeichnet sie. Die Implementierung der Funktion wurde von Lyx-Nutzern gesponsert.

Anzeige
  • Lyx 2.0 Oberfläche nach erstem Start
  • Der Thesaurus ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und nutzt die MyThes-Bibliothek des Openoffice-Projekts.
  • Lyx 2.0 unterstützt nun auch die Backends Xetex, Luatex und XHTML.
  • Mit einer neuen Funktion lassen sich verschiedene Dokumente vergleichen.
  • Die Unterschiede der beiden Dokumente werden dann aufgezeigt.
  • Lyx 2.0 enthält auch eine Vorlage für Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten.
Lyx 2.0 Oberfläche nach erstem Start

Mit der verbesserten Suche können nun auch formatierter Text und Formeln gefunden werden. Eine neue Vergleichsfunktion findet auch Unterschiede zwischen zwei Dokumenten. Für Querverweise kann statt auf Prettyref auf das Refstyle-Paket zurückgegriffen werden, das ebenfalls Sprachen neben Englisch unterstützt.

Mit Version 2.0 kann Lyx auch auf Xetex, Luatex und XHTML als Backend zugreifen. Außerdem können Nutzer die verwendeten Bibliografie-Stile, Schriftarten und Sprachpakete für jedes ausgegebene Dokument auswählen. Werden Dokumente aus mehreren Quelldateien zusammengesetzt, kann mit dem Befehl "\includeonly" eine Auswahl der benutzten Dateien getroffen werden. Die Zahl der insgesamt unterstützten Latex-Befehle ist ebenfalls erhöht worden.

Da mit der neuen Version auch die Konfigurationsdateien verändert wurden, stehen für Lyx-Nutzer mehrere Migrationsskripte zur Verfügung. Zum einen kann ein Großteil der personalisierten Einstellungen übernommen werden. Zum anderen können auch alte Dokumente in das neue Format überführt werden. Studenten können in der neuen Version eine Vorlage für Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten benutzen.

Viele der neuen Funktionen stehen auch als Backport für den Entwicklungszweig 1.6 bereit. Sämtliche Neuerungen und Fehlerkorrekturen sind im Wiki des Projekts zusammengefasst. Lyx 2.0 steht als Download für Windows und Mac bereit. Der Quellcode für Linux wird ebenfalls angeboten. Binärpakete einzelner Distributionen sollen demnächst folgen.


eye home zur Startseite
Agnostiker 11. Mai 2011

Ich arbeite nur remote mit vi. Kann schon flott damit umgehen, d.h. ich kenne mehr als...

samy 10. Mai 2011

Echte Männer kennen kein "Antworten" die machen immer ein neues Thema auf *lol*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Warum nicht früher?

    MarioWario | 07:52

  2. Re: Zu schnell

    MarioWario | 07:50

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 07:46

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Hakuro | 07:44

  5. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Stefan99 | 07:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel