Abo
  • Services:
Anzeige
Oberfläche der Zenwalk 7.0 Live-CD
Oberfläche der Zenwalk 7.0 Live-CD

Linux-Distributionen

Zenwalk 7.0 nun auch als Live-CD

Oberfläche der Zenwalk 7.0 Live-CD
Oberfläche der Zenwalk 7.0 Live-CD

Die Linux-Distribution Zenwalk 7.0 ist nun auch als Live-System erschienen. Dieses enthält einen Installer, der auf den Slackware-Live-Skripten basiert.

Das Zenwalk-Team hat Version 7.0 seiner Distribution nun auch als Live-CD (Zenlive) veröffentlicht. Das Live-System mit Xfce 4.8 als Oberfläche beinhaltet auch den proprietären Treiber für Nvidia-Grafikkarten. Nutzer des Live-Systems können sich Zenwalk 7.0 auch auf die Festplatte installieren. Um den Installer zu nutzen, muss ein Root-Passwort als Boot-Parameter gesetzt werden, denn es ist standardmäßig kein Passwort aktiviert.

Anzeige
  • Die Sprachauswahl der Live-CD von Zenwalk 7.0
  • Um Administratorrechte zu erlangen, muss das Root-Passwort als Boot-Parameter übergeben werden.
  • Als Oberfläche der Live-CD ist XFCE 4.8 enthalten.
  • Der Browser IceCat 3.6.15 ist Standard.
  • Der Libreoffice-Starter erhielt ein Re-Branding mit dem Zenwalk-Logo.
  • Libreoffice ist in Version 3.3.1 verfügbar.
  • Der Installer unterscheidet ob das Live-System kopiert oder Zenwalk 7.0 installiert werden soll.
  • Das Installationsskript zeigt den Fortschritt an...
  • ...und endet mit der Nachricht: Installation fertig gestellt.
  • Als Bootloader nutzt Zenwalk 7.0 Lilo.
Die Sprachauswahl der Live-CD von Zenwalk 7.0

Der enthaltene Linux-Kernel 2.6.37 unterstützt die Dateisysteme Aufs2 sowie das LZMA-komprimierte Squashfs 4.0 und nutzt den Brain-Fuck-Scheduler (BFS). Außerdem wurde wie schon bei Zenwalk 7.0 komplett auf HAL verzichtet.

Die enthaltenen Slackware-Live-Skripte machen es außerdem möglich, das laufende System auf einen USB-Stick zu kopieren. Ebenso ist mit Zenlive 7.0 die sogenannte "persistant changes"-Funktion wieder integriert. Als Browser kommt Icecat 3.6.15 zum Einsatz. Die Bürosoftware Libreoffice 3.3.1 kann ebenfalls benutzt werden. Außerdem enthält das System alle bereits veröffentlichten Patches für Zenwalk 7.0 und setzt auf ein verändertes Artwork.

Das etwa 700 MByte große CD-Image liegt als Download auf verschiedenen Spiegelservern bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Mai 2011

Salix sagt mir ja noch etwas und auch ansonsten kenne ich vieles, aber eben nicht alles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    LiPo | 16:32

  2. Re: "Zweidimensionales Zinn"

    confuso | 16:32

  3. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    p h o s m o | 16:31

  4. Re: Plausibilitätscheck

    quineloe | 16:31

  5. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    deefens | 16:31


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel