Abo
  • Services:

Kopierschutz & Co

Deus Ex 3 verwendet Steamworks

Wer Deus Ex 3: Human Revolution auf dem PC spielen möchte, braucht auch Steam. Nach Auskunft von Publisher Square Enix unterstützt das Programm außerdem Funktionen wie die Steam-Cloud und Achievements.

Artikel veröffentlicht am ,
Deus Ex 3
Deus Ex 3 (Bild: Square Enix)

Die PC-Version von Deus Ex 3: Human Revolution verwendet Steam als Kopierschutz. Das bedeutet: Wer spielen möchte, muss das Programm beim Onlineportal von Valve aktivieren. Immerhin kommen noch weitere Funktionen von Steamworks zum Einsatz, etwa die Steam-Cloud zum Ablegen von Speicherständen, ein Achievement-System und automatische Updates.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Für die PC-Fassung benötigen Spieler nach Auskunft von Publisher Square Enix einen Rechner mit Windows XP, Windows Vista oder 7. Als Prozessor ist mindestens ein 2-GHz-Dual-Core-Chip nötig, als Grafikkarte setzt das Programm mindestens eine Nvidia Geforce 8000 oder eine ATI Radeon HD 2000 voraus. Unter Windows XP reicht angeblich 1 GByte RAM, unter Vista und 7 müssen es mindestens 2 GByte sein. Auf der Festplatte benötigt das Programm rund 8,5 GByte. Deus Ex 3 unterstützt außerdem die Eyefinity-Technologie von AMD zum Spielen auf mehreren Bildschirmen, mehrere 3D-Modi und bietet unter DirectX-11 ein paar zusätzliche Spezialeffekte.

Das dritte Deus Ex erscheint am 26. August 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Square Enix veröffentlicht das Actionrollenspiel in Deutschland ohne inhaltliche Änderungen gegenüber der US-Version mit einer Freigabe "ab 18 Jahre". Die Handlung dreht sich um den Kampf zwischen Menschen, die mechanische Upgrades befürworten, und solchen, die diese Implantate ablehnen. Spieler steuern den Wachmann Adam Jensen, der im Jahr 2027 mit schweren Verletzungen und ein paar Upgrades in seinem Körper erwacht. Warum das so ist, findet er erst im Spielverlauf heraus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

spanther 18. Mai 2011

Okay *g* Aber wieso ":>" das Smiley? xD

Captain 10. Mai 2011

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.....

Prypjat 10. Mai 2011

Doch Deinem Magen.

sn1x 09. Mai 2011

Wenn ja, hast du wohl das klugscheissen erfunden. ;)

Prypjat 09. Mai 2011

Also ich weiß nicht recht. Ich habe diese Spiele alle geliebt und mir immer wieder...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /