Abo
  • Services:

Software

Radioaktive Strahlung mit Digitalkameras messen

Radioaktive Strahlung hat einen Einfluss auf die Bildsensoren moderner Digitalkameras. Diesen Effekt nutzt die Windows-Software BQScan und wertet Fotos aus, die mit einer digitalen Spiegelreflexkamera aufgenommen wurden und bewertet sie automatisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Datinf BQScan
Datinf BQScan (Bild: Datinf)

Beta- und Gammastrahlung wirken sich negativ auf Bildsensoren aus. Diesen Effekt können Astrofotografen beobachten und auch Satellitenhersteller müssen die Auswirkungen radioaktiver Strahlung bei der Kamerakonstruktion (PDF) berücksichtigen. Nun können auch Besitzer einer herkömmlichen digitalen Spiegelreflexkamera radioaktive Strahlung messen.

  • Datinf BQScan - Programmoberfläche (Bild: Datinf)
  • Datinf BQScan - Bilder einlesen (Bild: Datinf)
  • Datinf BQScan - Bewertungsfunktion (Bild: Datinf)
Datinf BQScan - Programmoberfläche (Bild: Datinf)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Die Software BQScan von Datinf funktioniert allerdings nur mit Canons Spiegelreflexkameras. Zuerst wird ohne Objektiv mit aufgesetztem Kameradeckel eine 30-Sekunden-Aufnahme gemacht. Das Foto wird mit BQScan eingelesen und von der Software automatisch bewertet.

Selbst die Strahlung, die auf den Innenraum eines Verkehrsflugzeugs in 10.000 Metern Reiseflughöhe wirkt, lässt sich so nachweisen. Die Nachweisgrenze soll bei rund 2 Mikrosievert pro Stunde liegen. Die Strahlungsbewertung erfolgt allerdings nur recht grob: Es werden lediglich Punkte verteilt - eine Angabe in Sievert pro Stunde ist nicht möglich.

Die Software funktioniert mit den DSLRs Canon EOS 1100D, 1000D, 600D, 550D, 500D, 450D und 400D. Die anderen Canon-DSLRs können aufgrund technischer Schwierigkeiten bei der Aufnahmeart nur in abgedunkelten Räumen zur Messung eingesetzt werden.Diese Probleme treten bei Canons EOS 60D, EOS 50D, EOS 40D sowie bei der EOS 7D auf. Auch die Spitzenmodelle EOS-1D Mark III, EOS-1Ds Mark III, EOS 5D Mark II und EOS-1D Mark IV sind nach Angaben des Herstellers betroffen. Ihr Gehäuse soll nicht vollkommen lichtdicht sein - vermutlich an den LCD-Displays an der Oberseite.

BQScan kostet rund 30 Euro und läuft unter Windows ab XP.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

attitudinized 09. Mai 2011

Beim Fliegen bekommt man eigentlich eine ordentliche Strahlendosis ab

ad (Golem.de) 09. Mai 2011

Das ist problemlos möglich, keine Sorge. Sowohl die Flugzeugkabine als auch aus dem...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /