Abo
  • Services:
Anzeige
Paperphone und Snaplet: Sehen so Computer in fünf Jahren aus?

Paperphone und Snaplet

Sehen so Computer in fünf Jahren aus?

Paperphone und Snaplet: Sehen so Computer in fünf Jahren aus?

Roel Vertegaal, Leiter des Human Media Lab der Universität Queens, hat unter dem Namen Paperphone einen interaktiven Smartphone-Prototyp vorgestellt: ein kleines Blatt flexibles, elektronisches Papier, mit dem sich all das anstellen lässt, was heute Smartphones können. Mit Snaplet stellt Vertegaal zugleich ein Computerarmband vor.

"So wird die Zukunft aussehen. Alles wird in fünf Jahren so aussehen und sich so anfühlen", verkündet Vertegaal großspurig. Sein Paperphone genannter Smartphone-Prototyp verfügt über ein biegsames E-Ink-Display mit einer Diagonalen von 9,5 cm (3,7 Zoll). Offiziell vorstellen will Vertegaal sein Paperphone am 10. Mai auf der Konferenz CHI 2011 in Vancouver.

Anzeige

Vertegaals Team macht sich die Biegsamkeit des Displays zunutze und hat auf der Rückseite einige Sensoren angebracht, die registrieren, wie das Display gebogen wird. Dadurch lässt sich das Paperphone mit Biegegesten steuern. Der Prototyp soll in erster Linie dazu dienen, diese Biegegesten zu erforschen.

  • Paperphone-Prototyp
  • Prototyp des Armband-Computers Snaplet
  • Snaplet lässt sich auch per Touch und Stift bedienen.
Paperphone-Prototyp

Das Paperphone lernt Gesten, die der Nutzer ausführt und erlaubt es, diesen bestimmte Aktionen zuzuordnen. Werden die Gesten dann später wiederholt, führt das System diese Aktionen aus. Details dazu haben die Wissenschaftler um Vertegaal (Byron Lahey, Audrey Girouard und Winslow Burleson) in ihrem Aufsatz PaperPhone: Understanding the Use of Bend Gestures in Mobile Devices with Flexible Electronic Paper Displays veröffentlicht. Insgesamt definieren sie acht unterschiedliche Biegegesten.

Armband-Computer Snaplet

Neben dem Paperphone präsentiert das Team um Vertegaal auch Snaplet, einen Computer, der sich wie ein Armband tragen oder ganz normal flach verwenden lässt. Auch Snaplet nutzt ein biegsames E-Ink-Display und Sensoren, die die Form des Displays erfassen. Wird Snaplet wie ein Armband getragen, funktioniert es wie eine Uhr oder ein Mediaplayer. Wird der kleine Computer stattdessen flach verwendet, schaltet er in den PDA-Modus. Wird Snaplet hingegen in konvexer Form gehalten, lässt er sich wie ein Telefon verwenden. Abrufe lassen sich ablehnen, indem das Display in eine flache Form gebracht wird.

Neben den fünf integrierten Biegesensoren verfügt Snaplet auch über Drucksensoren, so dass sich das System auch per Stift oder Touch bedienen lässt. Die Forscher gehen davon aus, dass sich in Zukunft Biegegesten und Toucheingaben ergänzen werden.

Details zu Snaplet haben die Forscher im Aufsatz Snaplet: Using Body Shape to Inform Function in Mobile Flexible Display Devices veröffentlicht.

Beide Prototypen basieren auf E Inks Entwicklerkit Broadsheet AM 300, ergänzt durch einen Gumstix-Prozessor.


eye home zur Startseite
Hotohori 09. Mai 2011

Mag ja sein, aber das heißt nicht, dass es hier auch so sein muss, es gibt genug...

Hotohori 09. Mai 2011

Eben, und es war ja nie die Rede davon, dass es ausschließlich mit Sprachsteuerung sein...

Hotohori 09. Mai 2011

Genau das meinte ich. ;)

Charles Marlow 09. Mai 2011

Die jetzige Generation Anwender möchte gern ein richtiges Gerät in der Hand halten. Oder...

JanZmus 09. Mai 2011

Was heißt hier "muss". Das ist doch ein Vorteil, dass die Einträge groß sind. Also ich...


Mobile-Prepaid.net / 08. Mai 2011

Flexible Handys sind die Zukunft



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 543,73€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: 1Password Fake-News ?

    quasides | 06:36

  2. Re: Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    HerrLich | 06:36

  3. "Verantwortung der Anbieter für ihre Angebote...

    HerrLich | 06:31

  4. Re: Kompetenzbestie

    divStar | 05:37

  5. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 05:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel