Abo
  • Services:

Elektromobilität

Bis zu 1,5 Milliarden Euro für die Forschung

Die Bundesregierung will in den kommenden Jahren bis zu 1,5 Milliarden Euro in die Forschung im Bereich Elektromobilität stecken. Das hat Verkehrsminister Peter Ramsauer zugesagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschen Autohersteller haben einen Plan ausgearbeitet, um Deutschland bis zum Jahr 2020 zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen, berichtet die Wirtschaftszeitung Handelsblatt. Ziel sei "der Aufbau eines selbsttragenden Marktes für Elektrofahrzeuge", heißt es in dem Bericht, der Bundeskanzlerin Angela Merkel am 16. Mai übergeben werden soll. Der Bericht liegt dem Handelsblatt vor.

Vier Milliarden in drei Jahren

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Vaihingen
  2. Bosch Gruppe, Dresden

Um das Ziel zu erreichen, müsse die Entwicklung auf dem Gebiet der Elektromobilität vorangetrieben werden, unter anderem bei der Akkutechnik, beim Antrieb, beim Leichtbau sowie bei den Stromnetzen. Dafür fielen in den kommenden drei Jahren Investitionen in Höhe von vier Milliarden Euro an. Den größeren Teil der Ausgaben wollen die Unternehmen aufbringen.

  • Verkehrsminister Peter Ramsauer  (CSU) (Foto: Reuters)
Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) (Foto: Reuters)

Ein Drittel bis 40 Prozent der Forschungsausgaben soll der Staat beisteuern, also bis zu 1,5 Milliarden Euro. Außerdem fordert die Wirtschaft weitere Hilfen, etwa zinsgünstige Darlehen für den Kauf eines Elektroautos oder eine Veränderung der Dienstwagenbesteuerung. Außerdem sollen Elektroautos bei Parkplätzen bevorzugt werden.

Zehn Jahre steuerfrei

Verkehrsminister Peter Ramsauer signalisierte die Bereitschaft der Regierung, darauf einzugehen. Er gehe davon aus, dass zwei Drittel der Forderungen umgesetzt werden, sagte er der Zeitung. Bisher hat die Bundesregierung im Rahmen des zweiten Konjunkturpakets 500 Millionen Euro für Elektromobilität bereitgestellt. Die Union will bis 2013 einmal 500 Millionen Euro bereitstellen, eventuell sogar eine Milliarde Euro bis Ende 2014. Auch eine Verlängerung der Steuerfreiheit für Elektroautos von fünf auf zehn Jahre wird erwogen. "Das ist alles sehr realistisch", sagte Ramsauer. Einen Zuschuss zum Kauf eines Elektroautos, wie ihn etwa die britische Regierung zahlt, lehnt die Bundesregierung ab.

Ramsauers Pläne stoßen jedoch nicht auf ungeteilte Zustimmung in den eigenen Reihen. Die Einführung einer Steuersubvention für Dienstwagen etwa hält Klaus-Peter Flosbach für einen "Irrweg, den wir nicht beschreiten sollten", sagte der finanzpolitische Sprecher der Unions-Fraktion der Berliner Zeitung. Es sei falsch und nicht vermittelbar, dass elektrisch betriebene Dienstwagen gegenüber privaten Elektroautos steuerlich bevorzugt würden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

flasherle 08. Mai 2011

ja es hat aber noch niemand dagegen geklagt, das ist genauso gegen grundrechte, da alle...

Johnny Cache 06. Mai 2011

Wie man ersteres in den Griff bekommen könnte weiß ich nicht, aber letzteres wäre...

Charles Marlow 06. Mai 2011

Bus statt Bahn und aus den frühen 60er Jahren. Um On-Topic zu bleiben: Seit 20 Jahren...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /