Abo
  • Services:
Anzeige
Asus M5A99X Evo mit Sockel AM3+
Asus M5A99X Evo mit Sockel AM3+

AMDs Bulldozer

Vage Benchmarks von Prototypen, konkrete Preise für Boards

Asus M5A99X Evo mit Sockel AM3+
Asus M5A99X Evo mit Sockel AM3+

AMDs kommende CPUs mit Bulldozer-Architekturen sind bei Entwicklern angekommen. Noch soll es einige Probleme mit BIOS-Versionen geben, zudem sind dem Vernehmen nach neue Steppings geplant. Auch recht günstige Preise für die ersten Mainboards werden bereits gelistet.

AMDs nächste CPU-Generation für Server und Desktops, Bulldozer, wird mit großer Spannung erwartet. Immerhin ist es die erste vollständig neue Architektur seit dem Ende 2007 erschienenen K10-Design. Wegen der großen Erwartungshaltung können nun auch Hardwareentwickler und Händler kaum an sich halten.

Anzeige

Im Forum von Anandtech postet seit einigen Tagen ein Nutzer mit dem Pseudonym "purefun1965" vage Angaben zu seinen Erfahrungen mit Bulldozer-Prototypen auf einem Servermainboard von Tyan. Konkrete Messwerte von Benchmarks werden dort aber nicht genannt, Cinebench soll aber "nett" ausgefallen sein und problemlos gearbeitet haben. Insgesamt sei Bulldozer aber "kein Intel-Desktop-Killer".

Überprüfen lässt sich das freilich nicht, auch, weil der Poster von ständig neuen BIOS-Versionen schreibt, die teilweise deutliche Verbesserungen mit sich brächten, beispielsweise bei der Speicherbandbreite. Seine Bulldozer sollen zudem das Stepping "B0" tragen. Mit diesen Nummern, beginnend bei A0, bezeichnen Chiphersteller die Versionen eines Bausteins auf dem Weg bis zum Serienprodukt.

Üblich ist bei Prozessoren ein Stepping B1 oder B2 als erste verkaufte Version - hier hat AMD also offenbar noch etwas Spielraum eingeplant. Die Prozessoren könnten damit dann deutlich schneller werden, weil bei BIOS-Versionen für solche Prototypen oft noch einige wichtige Funktionen eines Prozessors abgeschaltet sind oder nicht richtig funktionieren.

Die Taktfrequenzen - eines der noch ungelösten Rätsel der Bulldozers - sollen ja nach verwendetem Programm bei 2,6 oder 3,8 GHz liegen, schreibt purefun1965. Das ist eine kaum verwertbare Angabe, die auf Programmen (CPU-Z nennt der Poster ausdrücklich) basiert, welche die neue Prozessoren offenbar noch nicht kennen.

Ausgehend von AMDs offiziellen Angaben zur Architektur darf über die Takte fröhlich spekuliert werden, denn: AMD sprach dabei von 80 bis 90 Prozent der Rechenleistung eines Bulldozer-Kerns im Vergleich zu einem K10-Kern bei gleichem Takt. Deutlich höhere Takte als die aktuell 3,7 GHz des schnellsten Phenom II wird AMD also aller Wahrscheinlichkeit nach verwenden müssen, um insgesamt mehr Rechenleistung zu erzielen.

Bulldozer-Mainboards könnten günstig werden 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 08. Mai 2011

Die aktuellen CPUs von AMD (K10) können problemlos mit Sandy Bridge mithalten, nur die...

DerAmboss 07. Mai 2011

Sehr interessante Ausführung, danke. Macht ja direkt Lust auf mehr ;-)

renegade334 06. Mai 2011

http://forums.anandtech.com/showthread.php?t=2134911&page=75 Wie es scheint, hat purefun...

Maceo 06. Mai 2011

Bei mir läuft eine AM3 CPU in einem AM2 Board wunderbar, vielen Dank AMD für das günstige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. über Nash Technologies, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  2. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03

  4. Re: Es klingt verlockend

    Proctrap | 01:59

  5. Gesicht der Speicherknappheit

    TC | 01:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel