Abo
  • Services:
Anzeige
Innenminister Ralf Jäger (SPD)
Innenminister Ralf Jäger (SPD)

Ralf Jäger

SPD-Innenminister will "sorgenfreie" Vorratsdatenspeicherung

Innenminister Ralf Jäger (SPD)
Innenminister Ralf Jäger (SPD)

Das rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen macht sich zum Vorreiter für eine schnelle Wiedereinführung der EU-Vorratsdatenspeicherung. Die Neuregelung soll nicht wieder verfassungswidrig, sondern "sorgenfrei" werden.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) drängt weiter auf eine schnelle Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland. Schon bei der nächsten Innenministerkonferenz im Juni 2011 werde Nordrhein-Westfalen einen Vorschlag unterbreiten, wie "künftig eine Mindestdatenspeicherung geregelt werden kann", sagte Jäger dem Spiegel. Die Neuregelung zur Massenüberwachung könne dadurch laut Jäger umgesetzt werden, "ohne dass die Menschen Sorge haben müssen, ausgespäht zu werden".

Anzeige

Am 2. März 2010 wurde die von Union und SPD ausgestaltete Vorratsdatenspeicherung in Deutschland für verfassungswidrig und nichtig erklärt. Die Große Koalition sei bei der Umsetzung des europäischen Rechts über die umstrittenen EU-Vorgaben hinausgegangen. Das Gesetz sei unverhältnismäßig, biete keine ausreichende Datensicherheit und Betroffene würden über die Verwendung ihrer Daten nicht benachrichtigt, so das Gericht. Auch die Verwendungszwecke der Daten seien nicht hinreichend begrenzt. Anders als die EU habe der Gesetzgeber nicht nur bei der Verfolgung schwerer Verbrechen, sondern bei fast jeder Straftat die Verwendung der gespeicherten Daten zugelassen. Auch der Zugang der Daten für Polizei und Geheimdienste sei von der EU nicht angelegt gewesen. Eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2006 schreibt die Vorratsdatenspeicherung vor und soll in Deutschland für die Wiedereinführung der verdachtslosen Datensammlung zur grenzüberschreitenden Überwachung sorgen.

Am 18. April 2011 stellte die EU-Kommission ihren Evaluierungsbericht über die Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung vor und kündigte wegen bestehender Probleme eine Überarbeitung der EU-Richtlinie an. EU-Innenkommissarin und Überwachungsbefürworterin Cecilia Malmström betonte, die Speicherung sei "ein wertvolles Instrument" und "integraler Bestandteil" der Arbeit europäischer Strafverfolgungsbehörden und in manchen Fällen "unverzichtbar für die Verhinderung und Bekämpfung von Verbrechen".

"Wir brauchen eine transparente und verfassungskonforme Regelung zur Speicherung von Telekommunikationsdaten zur Bekämpfung von Schwerstkriminalität", sagte Jäger dem Spiegel daran anknüpfend. Er wolle ein halbes Jahr lang die IP-Adresse, die Portnummer und die Zugangszeit speichern.

Jäger hatte schon im April 2011 im Gespräch mit der Rheinischen Post die Vorratsdatenspeicherung gefordert, weil sonst "Straftaten nicht mehr ordentlich ermittelt und Straftäter nicht zur Rechenschaft gezogen werden können".


eye home zur Startseite
azeu 08. Mai 2011

jaja, die Wirtschafts-Politnutten bei CDU/CSU, FDP sind ja viel sympathischer...

azeu 08. Mai 2011

Was sind denn Schwerverbrecher? Leute die sich MP3-Dateien über P2P saugen...

spanther 08. Mai 2011

lol xD

spanther 08. Mai 2011

Wobei ja unterm Strich trotzdem wieder 6 Monate Speicherdauer zur Rede stehen und sich...

spanther 08. Mai 2011

Na "so" halt! Und was so bedeutet, da musst du jetzt selbst drauf kommen! xD Zeit hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen
  3. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Routerfreiheit

    Vodafone behebt Störung von Aktivierungsportal

  2. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  3. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  4. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  5. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  6. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  7. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  8. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen

  9. Snapdragon X20

    Qualcomm kündigt 1,2-GBit/s-LTE-Modem an

  10. Gesetzentwurf

    Streit über Handy-Kontrolle von Asylbewerbern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

  1. bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 15:20

  2. Re: Wieder Exklusiv Mist

    thecrew | 15:18

  3. Re: Wen wundert das jetzt?

    der_wahre_hannes | 15:18

  4. Vor 20 Jahren ..

    DerSportschütze | 15:18

  5. Kenne das Problem

    FrankyFire | 15:18


  1. 15:29

  2. 15:00

  3. 14:45

  4. 14:13

  5. 14:12

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel