• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox

Letzte Beta von Mozillas Addon SDK 1.0

Die einst unter dem Namen Jetpack entwickelte Software SDK 1.0 soll die Entwicklung einer neuen Generation von Firefox-Erweiterungen ermöglichen, die nicht mehr an jede neue Firefox-Version angepasst werden müssen. Die jetzt erschienene Beta 5 soll die letzte sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox: Letzte Beta von Mozillas Addon SDK 1.0

Die Beta 5 von Mozillas Addon SDK 1.0 soll die letzte Beta vor Veröffentlichung der Version 1.0 sein. Das SDK unterstützt Entwickler bei der Erstellung einer neuen Generation von Firefox-Erweiterungen. Dabei kommt in erster Linie Webtechnik zum Einsatz, denn Mozilla will Erweiterungen und Browser stärker voneinander entkoppeln, so dass Entwickler ihre Erweiterungen nicht ständig an neue Browserversionen anpassen müssen.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das Addon SDK 1.0 Beta 5 enthält einige neue APIs, Verbesserungen und zahlreiche Fehlerkorrekturen. Dazu zählt ein neues Hotkeys-API, mit dem Entwickler leicht neue Tastenkürzel einrichten können. Zudem gibt es neue Schnittstellen zur Kommunikation mit Contentscripten und Widgets können künftig ihren Inhalt an das jeweilige Fenster anpassen.

Das Addon SDK wird unabhängig von Firefox weiterentwickelt, so dass die Erweiterungsplattform unabhängiger vom Browser wird. Die benötigten Bibliotheken des SDK werden mit der jeweiligen Erweiterung gebündelt und dann im Browser installiert. So können unterschiedliche Erweiterungen auch unterschiedliche Versionen des Addon SDK verwenden.

Erweiterungen, die mit dem SDK erstellt werden, lassen sich ohne Neustart des Browsers installieren und sind auf die im Rahmen des Projekts Electrolysis alias "e10s" entwickelte Multi-Prozess-Architektur bereits vorbereitet, so dass damit entwickelte Erweiterungen auch in künftigen Firefox-Versionen laufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /