Abo
  • Services:

Infrastructure-as-a-Service

Cloudforms vereinfacht Cloudverwaltung

Mit Cloudforms will Red Hat das Aufsetzen und Verwalten von Infrastructure-as-a-Service in Clouds vereinfachen. Cloudforms ist für den Einsatz in privaten und hybriden Clouds gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Teilkomponente von Cloudforms
Teilkomponente von Cloudforms (Bild: Red Hat)

Cloudforms soll das Erstellen und Verwalten der als Infrastructure-as-a-Service bezeichneten Cloudkomponente vereinfachen. Mit dem integrierten Application-Lifecycle-Management soll sich auch das Anwendungsportfolio in Cloud-Umgebungen umfassend verwalten lassen. Cloudforms ist für den Einsatz in privaten, aber auch in hybriden Clouds gedacht.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. VIRES Simulationstechnologie GmbH, Bad Aibling

Mit Cloudforms sollen auch vielschichtige Anwendungen einfacher zu konfigurieren und verwalten sein. Sie sollen sich einfacher zwischen Clouds, Virtualisierungsumgebungen und physischen Servern bewegen lassen. Zudem soll der Einsatz von Cloudforms dafür sorgen, dass dort Applikationen schneller verteilt werden können, um so für erhöhte Sicherheit zu sorgen.

Hybride Clouds können mit öffentlichen Infrastrukturen, etwa von Amazon oder IBM, genutzt werden. Zudem unterstützt Cloudforms virtuelle Server von Red Hat oder VMware. Cloudforms setzt auf das von Red Hat verwendete Deltacloud-API.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,40€
  2. 34,49€
  3. (-72%) 5,50€
  4. (-80%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /