Sony Ericsson Xperia Mini und Pro

Gingerbread-Smartphones im Kreditkartenformat

Sony Ericsson hat die beiden Android-Smartphones Xperia Mini und Xperia Mini Pro vorgestellt. Beide sind etwa so groß wie eine Kreditkarte und das Xperia Mini Pro hat eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Xperia Mini Pro und Xperia Mini
Xperia Mini Pro und Xperia Mini (Bild: Sony Ericsson, Montage: Golem.de)

Technisch sind die beiden neuen Xperia-Modelle weitgehend identisch. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das Xperia Mini keine Tastatur besitzt, während das Xperia Mini Pro eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur bietet. Die vierreihige Tastatur vereinfacht Texteingaben im Vergleich zu einer Bildschirmtastatur. Aus Platzgründen gibt es nur eine Umschalttaste und die Returntaste ist vergleichsweise klein geraten. Dafür gibt es Tasten, um den Textcursor ohne Touchscreen zu bewegen.

  • Sony Ericsson Xperia Mini
  • Sony Ericsson Xperia Mini
  • Sony Ericsson Xperia Mini
  • Sony Ericsson Xperia Mini Pro
  • Sony Ericsson Xperia Mini Pro
  • Sony Ericsson Xperia Mini Pro
Sony Ericsson Xperia Mini
Inhalt:
  1. Sony Ericsson Xperia Mini und Pro: Gingerbread-Smartphones im Kreditkartenformat
  2. Android-Smartphones mit Vierecken-Navigation

Auch bei der Kameraausstattung gibt es Unterschiede: Nur das Xperia Mini Pro hat eine VGA-Kamera samt Lächelerkennung auf der Vorderseite, die für Videochats genutzt werden kann. Zudem wird das Xperia Mini Pro gleich mit vorinstalliertem Skype ausgeliefert. Besitzer des Xperia Mini können Skype aber kostenlos nachinstallieren.

Die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus auf der Rückseite ist wieder bei beiden Modellen identisch. Sie unterstützt einen Touch-Autofokus sowie eine Gesichts- und Lächelerkennung. Zudem stehen ein 8facher Digitalzoom, ein LED-Licht sowie ein Video- und Bildstabilisator bereit. Mit der Kamera lassen sich Videos in 720p-Auflösung aufzeichnen.

Beide Modelle besitzen drei der vier typischen Android-Knöpfe. Auf einen Suchenknopf und einen 5-Wege-Navigator hat Sony Ericsson verzichtet. Es gibt auch keine separaten Telefontasten, um Anrufe anzunehmen oder abzulehnen. Die Android-Smartphones werden über einen kratzfesten, 3 Zoll großen TFT-Touchscreen bedient. Das Reality-Display unterstützt die mobile Bravia Engine und zeigt bei einerAuflösung von 320 x 480 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Android-Smartphones mit Vierecken-Navigation 
  1. 1
  2. 2
  3.  


redex 10. Mai 2011

Weia, SO hätt ich den Flash eines Handys au ned bezeichnet. Bin wohl au kein Profi.

samy 08. Mai 2011

Naja kein Online-Shop und nirgends in meiner Nähe ist so ein Laden... Und bei guten...

samy 07. Mai 2011

Hier hat doch schon jemand eine Seite gepostet. Wo SE selber schreibt wie Entwickler den...

Paykz0r 06. Mai 2011

und vor allem: warum gibts leute die android news auf golem lesen, und zu den einzelnen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Polizei NRW
Palantir-Software verteuert sich drastisch

Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /