Abo
  • Services:

Windows und Office

Microsoft will drei Sicherheitslücken schließen

Diesen Monat veröffentlicht Microsoft zwei Sicherheitspatches. Damit werden eine als gefährlich klassifizierte Sicherheitslücke in Windows und zwei Sicherheitslecks in Office beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows und Office: Microsoft will drei Sicherheitslücken schließen
(Bild: iStock Photo)

Der Patch für die Windows-Plattform soll ein gefährliches Sicherheitsloch beseitigen, das nur die Serverausführungen von Windows betrifft. Angreifer können darüber beliebigen Programmcode ausführen. Nach Microsoft-Angaben sind die Desktopversionen von Windows davon nicht betroffen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Ein zweiter Patch wird zwei Sicherheitslecks in Office beseitigen. Mindestens eines der Sicherheitslöcher kann ebenfalls zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Auch die Mac-Ausführung von Microsofts Office-Paket soll davon betroffen sein.

Die beiden Patches werden am 10. Mai 2011 veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€

impulsblocker 06. Mai 2011

Ich hab das Video nicht gesehen, aber deine auffällig eifrige Verteidigung des...

impulsblocker 06. Mai 2011

Microsoft beansprucht Unfehlbarkeit und Omnipotenz für sich. Das wird in jedem Auftritt...

Rapmaster 3000 06. Mai 2011

Nein, die meinten dich, linkes Ohr und rechts Ohr.


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /