Falsche Saison

Herbst-Fotomesse PMA fällt aus

Die Fotomesse der Photo Marketing Association sollte dieses Jahr erstmals im September stattfinden. Nun fällt sie aus und wird parallel zur CES in Las Vegas im Januar 2012 nachgeholt. Vormals fand die Messe immer im Frühjahr statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Messelogo der Photo Marketing Association
Messelogo der Photo Marketing Association (Bild: PMA)

Die Fotomesse PMA (Photo Marketing Association) sollte eigentlich vom 6. bis 11. September 2011 in Las Vegas stattfinden. Der Termin deckte sich nicht mit der Veröffentlichungssaison neuer Digitalkameras. Sie werden mittlerweile vornehmlich in der zweiten Winterhälfte zur CES (Consumer Electronics Show) und im Frühjahr angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Betriebswirtin / (Wirtschafts-)Informatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
Detailsuche

Ein ähnliches Problem fiel auch bei der deutschen Fotomesse Photokina im vergangenen Jahr auf, die ebenfalls im Herbst stattfindet. Zwar wurden im Vorfeld der Messe einige Kameras neu angekündigt, aber zum Jahresanfang übertrafen sich die Hersteller geradezu mit Massenankündigungen neuer Modelle. Nikon stellte zum Beispiel im Februar 2010 gleich sieben neue Modelle vor und Canon im Januar anlässlich der CES 2011 fünf Stück.

Die nächste PMA-Messe wird vom 10. bis 13. Januar in Las Vegas parallel zur CES stattfinden.

Mit der Tsunami- und Nuklearkatastrophe in Japan hat die Terminverschiebung offiziell nichts zu tun, obwohl einige Kamerahersteller von den Auswirkungen betroffen sind und Stromkontingentierungen die Produktion verzögerten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Newton-Messagepad-Nachfolger: Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
    Newton-Messagepad-Nachfolger
    Apples Videopad-Prototyp wird versteigert

    Apples Videopad ist nie in den Verkauf gekommen: Ein Prototyp des Nachfolgers vom Newton Messagepad wird bald versteigert.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /