Abo
  • Services:

Chipmaschinenhersteller

Applied Materials kauft Varian für 4,9 Milliarden US-Dollar

Zwei der größten Ausrüster für Chiphersteller gehen zusammen. Die Übernahme des Herstellers für Maschinen zur Ionenimplantation in Silizium, Varian Semiconductor, ist ein Megadeal für die Branche der Chipmaschinenhersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Chipmaschinenhersteller: Applied Materials kauft Varian für 4,9 Milliarden US-Dollar

Der Chipmaschinenhersteller Applied Materials übernimmt den Konkurrenten Varian Semiconductor für 4,9 Milliarden US-Dollar. Das gaben die Konzerne bekannt. Die Aufsichtsräte beider Konzerne hätten der Übernahme bereits zugestimmt. Die Übernahme ist eine der größten in diesem Bereich der IT-Branche. Applied Materials hat eine Marktkapitalisierung von über 20 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Networkers AG Gesellschaft für Internet Technologie, Hagen

Varian wird in den Applied-Konzernbereich Silicon Systems Group eingegliedert.

Applied Materials, der weltgrößte Hersteller von Fertigungsanlagen für die Halbleitertechnik, stellt auch Maschinen zur Herstellung von Flachbildschirmtechnik und Fotovoltaikprodukten her.

Varian stellt Geräte zur Ionenimplantation in Silizium her. Dieser Schritt ist für moderne Fertigungsprozesse besonders wichtig, weil eine Vielzahl von anderen Elementen wie beispielsweise Hafnium oder Wolfram in das Silizium eingebracht werden muss, um unter anderem dessen elektrische Eigenschaften zu verändern.

Varian wird in den Applied-Konzernbereich Silicon Systems Group eingegliedert. Varian-Chef Gary Dickerson erklärte, dass durch Applieds Expansion in die Bereiche Displays und Fotovoltaik auch Varians Produkte in diesen Märkten ein großes Potenzial hätten. "Wir freuen uns, das hochqualifizierte Team von Varian bei uns willkommen heißen zu können", sagte Randhir Thakur, Executive Vice President der Applied Silicon Systems Group. "Die Entwicklungstrends bei der Ionenimplantation werden bestimmt durch die Komplexität der Chips, die Transistorskalierung und durch das 3-D-Design."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Just Cause 4 und Rage 2 Physik und Psychopathen
  2. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  3. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /