Abo
  • IT-Karriere:

Novell vs. Microsoft

Im Streit um Wordperfect entscheiden Geschworene

Die Auseinandersetzung zwischen Novell und Microsoft um Wordperfect landet vor einem Geschworenengericht. Das Wettbewerbsverfahren begann 2004, ein US-Bundesgericht hat nun der letzten Berufung von Novell stattgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Wordperfect 5.1 für DOS
Wordperfect 5.1 für DOS

Ein US-Bundesgericht der USA (Fourth Circuit Court of Appeals) hat einer von Novell eingelegten Berufung im Rechtsstreit mit Microsoft um Wordperfect und Quattro Pro stattgegeben. Damit erreicht die Auseinandersetzung nach mehreren Instanzen die Hauptverhandlung vor einem Geschworenengericht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. enercity AG, Hannover

Die Auseinandersetzung begann im November 2004. Novell wirft Microsoft wettbewerbsverletzendes Verhalten vor und fordert Schadensersatz. Nach Meinung Novells hat Microsoft technische Informationen zurückgehalten, die nötig gewesen wären, um Wordperfect und Quattro Pro auf Windows 95 lauffähig zu machen. Dies sei geschehen, um Microsofts eigenes Office-Paket mit Word und Excel stärker im Markt zu platzieren, so Novell.

Novell besaß die Rechte an den zwei Softwareprodukten nur für knapp zwei Jahre von 1994 bis 1996. Wordperfect, der damalige Marktführer, wurde für 885 Millionen US-Dollar von Novell gekauft. Zusammen mit Quattro Pro soll der Marktwert bei über einer Milliarde US-Dollar gelegen haben. Wegen der an Microsoft Office verlorenen Marktanteile verkaufte Novell die Softwarerechte schließlich an Corel für 186 Millionen US-Dollar.

Microsoft führt dagegen an, dass Novell die Lage selbst verschuldet habe. Außerdem sei ein derartiges Verfahren nicht zulässig, da Novell in den genannten zwei Jahren kein Betriebssystem angeboten habe und deshalb kein Wettbewerber gewesen sei.

Die US-Webseite Groklaw stellt die Entscheidung des Gerichts zur Verfügung, ebenso einen Audiomitschnitt der Anhörung der beiden Anwälte vor dem Berufungsgericht, die in die getroffene Entscheidung mündete. Eine sehr ausführliche Berichterstattung der Ereignisse seit 2004 ist ebenfalls bei Groklaw abrufbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

Blubb64 06. Mai 2011

Sehr wohl hatte MS da schon ein Monopol, nämlich durch DOS / Windows 3.11. Sie hatten...

flasherle 06. Mai 2011

aber da ist doch genau der punkt, ich erwarte von einem OS das dies genau diese punkte...

irata 06. Mai 2011

"DOC" kann so ziemlich alles sein, anscheinend benutzte WordPerfect in den 80ern diese...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /