Abo
  • Services:

Continuous-Integration

Oracle übergibt Hudson an die Eclipse Foundation

Oracle will das mit Sun übernommene Open-Source-Projekt Hudson an die Eclipse Foundation übergeben und so seinen guten Willen unter Beweis stellen. Streit um das Continuous-Integration-System hatte dazu geführt, dass Hudson-Entwickler unter dem Namen Jenkins einen Hudson-Fork eröffneten.

Artikel veröffentlicht am ,
Continuous-Integration: Oracle übergibt Hudson an die Eclipse Foundation
(Bild: Hudson-Projekt)

Infolge des Streits um das freie Continuous-Integration-System Hudson, der in der Abspaltung des Projekts Jenkins mündete, hat Oracle nun angekündigt, Hudson an die Eclipse Foundation zu übertragen. Oracle schlägt der Eclipse Foundation vor, ein neues Projekt namens Hudson zu gründen, dem Oracle dann den Kern des Hudson-Projekts übertragen werde.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Hays AG, Frankfurt

Auch die Marke Hudson und die Domain Hudson-ci.org will Oracle an die Eclipse Foundation übergeben. Bei der Gründung des Projekts Jenkins hatte Oracle erklärt, es stehe jedem frei, mit dem Quellcode ein eigenes Projekt zu gründen - aber nicht mit dem Namen Hudson.

Oracles Vorschlag zufolge würde die Projektleitung auch unter dem Dach von Eclipse bei Oracle verbleiben und die Firmen Sonatype, Tasktop und VMware würden das Projekt unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com

chrulri 05. Mai 2011

Genau, wenn dann Hudson zu Eclipse gehört und sich etabliert hat kann man ja wieder unter...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /