Abo
  • Services:

Gerücht

Nintendos "Project Café" soll keine Festplatte bekommen

Es gibt neue Hinweise auf die nächste Konsole von Nintendo: Angeblich verfügt sie nicht über eine Festplatte, sondern kommt mit internem Flash-Speicher aus. Langfristig hätte das geringere Kosten zur Folge - würde aber ein Problem mit sich bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerücht: Nintendos "Project Café" soll keine Festplatte bekommen
(Bild: Nintendo)

Statt einer Festplatte spendiert Nintendo seiner nächsten Konsole angeblich einen 8 GByte internen Flashspeicher, wie US-Medien wie Kotaku.com berichten. Das Gerät, das derzeit unter dem Arbeitstitel Project Café entsteht und Anfang Juni 2011 auf der E3 vorgestellt werden soll, soll wie schon die Wii die Möglichkeit bieten, Daten auch auf SD-Karten auszulagern. Der Verzicht auf eine Festplatte würde langfristig Kostenvorteile versprechen, weil bei Flashspeicher mit einem stärkeren Preisverfall zu rechnen ist. Als Speichermedium für Spiele soll ein Disk-Format mit 25-GByte-Speicher zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Falls die Gerüchte stimmen, hätte Nintendo ein Problem: Mit gerade mal 8 GByte würde es das Unternehmen den Spielern unnötig schwer machen, große Mengen an Spielen oder Filmen über einen Downloadshop zu laden und zu sammeln - und dafür entsprechend viel Geld auszugeben.

Etwas älteren Spekulationen zufolge verfügt die kommende Konsole über eine Spezialanfertigung des Power-PC-Prozessors von IBM mit drei Kernen und einen Grafikchip auf Basis des AMD R700, auf dem die Radeon-HD-4000-Serie basiert und der demnach DirectX-10 unterstützt. Die Konsole soll über in die Controller integrierte Touchscreens verfügen, auf die Extralevels, Übersichtskarten oder Minispiele gestreamt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

Gamiac 11. Mai 2011

Auch auf die Gefahr hin, dass ich nen ollen Beitrag kommentiere, aber hier stimmt was...

spanther 06. Mai 2011

Könnte sein, hab mit 50mbit noch keine eigene Erfahrung :) Ich auch nicht ^^ Ich mag...

SoniX 05. Mai 2011

Naja, weil es oft keinen Grund für die immensen Grössen gibt. Da ist ein Spiel schnell...

toastie 05. Mai 2011

das weiß noch keiner, sind ja bisher alles nur gerüchte!

WhyLee 05. Mai 2011

Der Preisverfall muß gar nicht schnell eintreten. Denn du bekommst einfach keine...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /