Abo
  • Services:

Fluid

Browser für eine einzelne Website

Todd Ditchendorf hat nach dreieinhalb Jahren die finale Version 1.0 seines Browserbaukastens Fluid veröffentlicht, mit der unter Mac OS X websitespezifische Anwendungen erzeugt werden, die als separate Programme lauffähig sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Fluid
Fluid

Fluid ist ein Browserwerkzeug, mit dem eine Anwendung erzeugt wird, die nur eine einzige Domain aufruft. Diese sitespezifischen Browser können wie eine normale Applikation mit einem eigenen Icon direkt unter Mac OS X aufgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen

Fluid-Browser basieren auf Safari. Im Gegensatz zu Apples Browser sind Fluid-Apps jedoch einzelne Webkit-Instanzen, die untereinander nicht kommunizieren sollen und auch keinen gemeinsamen Cache nutzen. Sie sind mit einem eigenen Icon ausgerüstet und ermöglichen die Umwandlung von Web- in Desktopanwendungen.

Die neue Version 1.0 von Fluid wurde komplett neu geschrieben. Das Programm ist kostenlos nutzbar. Wer jedoch rund 5 US-Dollar überweist, kann einige Zusatzfunktionen nutzen, die mehr Sicherheit versprechen. So lassen sich separate Speicherplätze für Cookies anlegen. Bislang nutzte Fluid Safaris Cookie-Speicher. Mit der neuen Funktion kann eine Fluid-App komplett für sich in einer Sandbox agieren.

Außerdem kann der Anwender, der die 5 US-Dollar bezahlt hat, Fluid-Anwendungen nun auch ausschließlich in der Menüleiste von Mac OS X anzeigen. Außerdem lassen sich anwenderspezifische Stylesheets für jede Fluid-Anwendung separat anlegen.

Fluid erfordert Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard und steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ inkl. Versand
  2. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  3. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Husten 05. Mai 2011

Die Leute sind leider echt so dumm manchmal und brauchen sowas. Ich hab mal für T-Online...

SSD 04. Mai 2011

Du hast in einer Stunde eine Sandbox implementiert? Da hast du dich vorher aber schon...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /