Abo
  • Services:

Fluid

Browser für eine einzelne Website

Todd Ditchendorf hat nach dreieinhalb Jahren die finale Version 1.0 seines Browserbaukastens Fluid veröffentlicht, mit der unter Mac OS X websitespezifische Anwendungen erzeugt werden, die als separate Programme lauffähig sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Fluid
Fluid

Fluid ist ein Browserwerkzeug, mit dem eine Anwendung erzeugt wird, die nur eine einzige Domain aufruft. Diese sitespezifischen Browser können wie eine normale Applikation mit einem eigenen Icon direkt unter Mac OS X aufgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. DRACHOLIN GmbH, Metzingen

Fluid-Browser basieren auf Safari. Im Gegensatz zu Apples Browser sind Fluid-Apps jedoch einzelne Webkit-Instanzen, die untereinander nicht kommunizieren sollen und auch keinen gemeinsamen Cache nutzen. Sie sind mit einem eigenen Icon ausgerüstet und ermöglichen die Umwandlung von Web- in Desktopanwendungen.

Die neue Version 1.0 von Fluid wurde komplett neu geschrieben. Das Programm ist kostenlos nutzbar. Wer jedoch rund 5 US-Dollar überweist, kann einige Zusatzfunktionen nutzen, die mehr Sicherheit versprechen. So lassen sich separate Speicherplätze für Cookies anlegen. Bislang nutzte Fluid Safaris Cookie-Speicher. Mit der neuen Funktion kann eine Fluid-App komplett für sich in einer Sandbox agieren.

Außerdem kann der Anwender, der die 5 US-Dollar bezahlt hat, Fluid-Anwendungen nun auch ausschließlich in der Menüleiste von Mac OS X anzeigen. Außerdem lassen sich anwenderspezifische Stylesheets für jede Fluid-Anwendung separat anlegen.

Fluid erfordert Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard und steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 23,99€
  3. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Husten 05. Mai 2011

Die Leute sind leider echt so dumm manchmal und brauchen sowas. Ich hab mal für T-Online...

SSD 04. Mai 2011

Du hast in einer Stunde eine Sandbox implementiert? Da hast du dich vorher aber schon...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

    •  /