Abo
  • Services:

EU

600 Millionen Euro für das Internet der Zukunft

Die EU steckt öffentliche Gelder in neue Internetdienste und in Projekte, um das wachsende Datenvolumen zu bewältigen. "Falls wir bei Investitionen und Innovationen nicht die Führung übernehmen, werden es unsere Konkurrenten weltweit tun", sagte die Vizechefin der EU-Kommission, Neelie Kroes.

Artikel veröffentlicht am ,
Neelie Kroes
Neelie Kroes (Bild: EU-Kommission)

Die Europäische Kommission hat heute die Investition von 600 Millionen Euro in die Zukunft des Internets angekündigt, um den exponentiellen Anstieg der Onlinedaten zu bewältigen. Die EU stellt über fünf Jahre Finanzmittel in Höhe von 300 Millionen Euro bereit, europäische Forschungsorganisationen, der öffentliche Sektor und die Industrie steuern einen Betrag in gleicher Höhe bei.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  2. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

"In seiner derzeitigen Form ist das Internet schlicht nicht in der Lage, die künftigen Datenmengen zu verarbeiten, und es bietet auch nicht die notwendige Genauigkeit, Widerstandsfähigkeit und Sicherheit", erklärte die EU-Kommission zu dem Projekt Internet der Zukunft (FI-PPP).

Die Vizechefin der EU-Kommission, Neelie Kroes, sagte: "Der Anteil der Internetwirtschaft am Bruttoinlandsprodukt wird bis 2014 auf 5,8 Prozent ansteigen, was einem Umsatzvolumen von nahezu 800 Milliarden Euro entspricht. Wir stehen jedoch erst am Beginn der Internetära. Deshalb sollten wir öffentliche Mittel intelligent einsetzen, um Investitionen der betreffenden Branchen zu fördern - falls wir bei Investitionen und Innovationen nicht die Führung übernehmen, werden es unsere Konkurrenten weltweit tun."

Geplant ist eine standardisierte und interoperable Internetdienstplattform im Rahmen des Projekts FI-WARE, um Internetdienste für den Schutz der Privatsphäre, Echtzeitverarbeitung und Cloud Computing aufzubauen. Eine Reihe großangelegter Tests für internetgestützte Dienste und Anwendungen wird in Städten wie Stockholm, Berlin und Santander durchgeführt. Dabei geht es um die Verarbeitung von Umweltdaten, Elektrizitätsmanagement, intelligente Technologie für die Abfallwirtschaft sowie die Straßenbeleuchtung und die Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Raum.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Endwickler 04. Mai 2011

Es ist dir freigestellt, anderen Forschung und Gedanken zu verbieten. Zum Glück hat das...

madMatt 04. Mai 2011

Das ließt sich so, als wäre das Netz seit eh und je von Regierungsorganen ausgebaut...

redwolf 04. Mai 2011

Hier noch einer, der nicht ganz merkbefreit ist.

antares 03. Mai 2011

Die EU sollte sich mal drum kümmern, dass wir eine zukunftsfähige Anbindung an die...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /