• IT-Karriere:
  • Services:

Festplatte

1 TByte pro Scheibe von Seagate

Seagate hat eine 3,5-Zoll-Festplatte angekündigt, die 1 TByte Daten auf einer Scheibe (Platter) unterbringt. Seagate erreicht dabei eine Speicherdichte von 625 GBit/Quadratzoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Festplatte: 1 TByte pro Scheibe von Seagate

Die neuen Platten kommen als Erstes in Seagates Produktreihe Goflex Desk zum Einsatz, die damit bis zu 3 TByte Speicherkapazität bietet.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Mitte 2011 folgen soll Seagates 3,5-Zoll-Festplatte Barracuda, die dann ebenfalls 3 TByte auf drei Scheiben unterbringt. Die Barracuda XT soll zudem mit 1, 1,5 und 2 TByte angeboten werden. Das aktuelle 3-TByte-Modell der Barracuda XT erreicht nur eine Datendichte von 347 GBit/Quadratzoll und benötigt fünf Scheiben.

Was die neuen Platten kosten sollen, hat Seagate noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Smartphones, Zubehör und mehr)
  2. 2.095€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. ab 799€ auf Geizhals
  4. 499,99€ (Release 10.11.)

Anonymer Nutzer 04. Mai 2011

Nein, brauch es nicht. Windows (!) braucht EFI, um von 3TB-Platten booten zu können...


Folgen Sie uns
       


    •  /