Abo
  • Services:

CPUs

Intel könnte Apples iPad-Prozessoren herstellen

Nicht gleich mit Atom-CPUs, aber vielleicht erst einmal mit ARM-Prozessoren als Auftragsfertiger - so könnte Intels Einstieg in Apples Tablet-Geschäft aussehen. US-Analysten sehen dafür mehrere Hinweise.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples ARM-SoC A4
Apples ARM-SoC A4

Einem Bericht von EETimes zufolge bewirbt sich Intel derzeit um die Fertigung der ARM-SoCs von Apple. Bisher lässt Apple seine Chips für iPhones und iPads exklusiv bei Samsung herstellen, mit dem sich das Unternehmen aber in mehreren Rechtsstreiten befindet. Noch im Jahr 2011 soll Apple daher TSMC, den größten Auftragshersteller der Welt, als zweiten Lieferanten beauftragen.

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

Danach könnte dann laut EETimes Intel folgen, das derzeit seine Fertigungskapazitäten auch für die 22-Nanometer-Technik stark ausbaut. Intel bietet, wie eine klassische Foundry im Stil von TSMC, seit kurzem auch anderen Anbietern die Nutzung seiner Chipfabriken an. Ein erster Kunde ist Achronix.

Wie beispielsweise Nvidia besitzt Apple keine eigenen Fertigungsanlagen für Halbleiter, sondern lässt seine Chips im Auftrag von anderen Unternehmen herstellen. Die ARM-SoCs entwickelt Apple selbst, die A-Prozessoren von iPhone und iPad stammten ursprünglich von der Designschmiede Intrinsity, die Apple nach der Vorstellung des ersten iPads übernahm.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Anonymer Nutzer 04. Mai 2011

... hier zu posten ist sinnlos ... Zeitverschwendung

irata 04. Mai 2011

Danke, das "Dementi" bzw. die "Rechtfertigung" ist nämlich noch viel peinlicher ;-) Die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /