Abo
  • Services:

Fotodrucker

Epson überdruckt Fotos mit Hochglanztinte

Mit dem Stylus Photo R2000 hat Epson einen Fotodrucker für A3-Formate vorgestellt, der seine Ausdrucke mit einer durchsichtigen Tinte überdruckt, die hochglänzend trocknet. Damit soll eine gleichmäßige Oberfläche erzeugt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Stylus Photo R2000 von Epson wird mit acht Patronen mit Pigmenttinte und einer farblosen Tinte bestückt. Sie sollen mit 17 ml ein um 50 Prozent erhöhtes Volumen gegenüber denen des Vorgängers R1900 aufweisen und müssen so seltener ausgetauscht werden.

  • Epson Stylus Photo R2000
  • Epson Stylus Photo R2000
Epson Stylus Photo R2000
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln

Die farblose Tinte glänzt und soll das bisher uneinheitliche Reflexionsverhalten der Tintenstrahldrucke homogen erscheinen lassen. Der Stylus Photo R2000 kann auch mit Einzelblättern oder auch Papierrollen bestückt werden. Über eine Schublade können auch CDs und DVDs mit geeigneter Oberfläche bedruckt werden.

Der Anschluss des R2000 erfolgt wahlweise über WLAN, USB oder Fast Ethernet. Epson bietet auch eine iPhone-App an, mit der der Anwender schnurlos direkt vom iPhone und iPad aus den Drucker ansteuern kann. Die App Epson iPrint kann im App Store von Apple kostenlos heruntergeladen werden.

Der Epson Stylus Photo R2000 soll ab Mai 2011 für rund 510 Euro angeboten werden. Die Preise für die Farbpatronen liegen noch nicht vor. Ein britischer Händler hat die Farbpatronen bereits im Angebot - dort kosten sie umgerechnet rund 19 Euro pro Stück. Der Glanzlack kostet rund 8 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Agnostiker 04. Mai 2011

Manche machen das auch per Haarspray.

AndyGER 03. Mai 2011

Hatte ich beim lesen der Headline auch gedacht. Das gab es doch schon und sogar von...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /