Abo
  • Services:

Konica Minolta

A4-Multifunktionssystem mit Festplattenoption

Konica Minolta hat mit dem Bizhub C25 ein Multifunktionssystem mit Farblaserdrucker vorgestellt, das außer drucken auch noch kopieren, scannen und Faxe verschicken kann. Neben seiner geringen Stellfläche sollen auch seine Aufrüstoptionen mit mehr Speicher und Papier Büroanwender überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bizhub C25 druckt und kopiert nach Herstellerangaben bis zu 24 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarz-Weiß bei 600 dpi Auflösung. Das Multifunktionsgerät ist mit einer Duplexeinheit ausgerüstet, mit der Papiere beidseitig bedruckt werden können. Das Papiergewicht darf bis zu 210 Gramm pro Quadratmeter betragen.

  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
  • Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
Konica Minolta Bizhub C25 (Foto: Hersteller)
Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Die Papierkassette fasst 250 Blatt A4-Papier. Wer will, kann eine zweite Papierkassette mit einem Fassungsvermögen von 500 Blatt unter den Drucker stellen. Der Bizhub C25 greift auf 256 MByte RAM zu, das auf maximal 768 MByte ausgebaut werden kann. Gegen Aufpreis kann der Anwender auch eine Festplatte mit 40 GByte Speicherkapazität einbauen lassen. Dazu kommt ein Steckplatz für Compact-Flash-Karten.

Der Bizhub C25 wiegt 32,5 kg und misst 447 x 558 x 490 mm. Das Gerät arbeitet mit den Druckersprachen Postscript 3, PCL 6 und PCL 5e/c. Mit der optionalen Festplatte oder einer Compact-Flash-Karte kann das Gerät auch ohne PC PDFs, JPEGs oder TIFFs drucken. Mit der Festplattenoption können auch Dokumente im XPS-Format gedruckt und Dokumente gespeichert werden.

Der Scanner mit 600 dpi Auflösung kann seine Bilder per E-Mail verschicken und auf einem FTP- oder Samba-Laufwerk speichern. Der Scanner lässt sich entweder über USB oder die eingebaute Fast-Ethernet-Schnittstelle aus dem Netzwerk ansteuern. Auf Wunsch können die Scans auch auf einem eingesteckten USB-Speichermedium gesichert werden.

Den Preis des Bizhub C25 hat Konica Minolta noch nicht angegeben. Die schwarze Kartusche mit einer Reichweite von 5.200 Seiten kostet rund 62 Euro. Die Farbkartuschen mit einer Reichweite von 4.500 Seiten werden für 74 Euro angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  3. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  4. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...

chorn 04. Mai 2011

Ich kann den Konica Minolta 1650EN empfehlen, Farblaser, LAN, Postscript etc...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /