Abo
  • Services:

Webanalyse

Piwik 1.4 unterstützt IPv6

Die freie Webanalyse Piwik 1.4 unterstützt künftig IPv6, allerdings zunächst nur experimentell. Zudem können Berichte gezielt als HTML- und PDF-Datei per E-Mail verschickt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Webanalyse: Piwik 1.4 unterstützt IPv6

Piwik 1.4 erhält die Unterstützung für IPv6. Die Entwickler wollen damit das freie Webanalysewerkzeug für die Zukunft ohne IPv4 aktualisieren. Die IPv6-Unterstützung in Piwik 1.4 wird von den Entwicklern allerdings noch als experimentell bezeichnet. Zudem erhält Piwik eine neue Funktion zum automatischen Versenden von Berichten per E-Mail.

  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Berichte können im HTML- oder PDF-Format erstellt und versendet werden. In einem entsprechenden Formular werden die Versandzeiten und die Empfänger definiert. Ferner können Inhalte der Berichte genau definiert werden, etwa die Statistiken zu Seitenaufrufen oder Downloads, Browserstatistiken - beispielsweise installierte Plugins - oder Besucherinformationen wie die Länge des Besuchs auf der Webseite.

Zudem kann die freie Alternative zu Google Analytics auch Marketingkampagnen überwachen, etwa wie viel Traffic über Googles Adwords, Yahoos Search Marketing oder Microsofts Adcenter auf eine Webseite gelenkt wird.

Die Dokumentation von Piwik wurde ebenfalls aktualisiert, vor allem, um die neuen Funktionen zu beschreiben. Außerdem wurden einige Fehler aus der vorherigen Version korrigiert.

Das Open-Source-Projekt Piwik hat sich zum Ziel gemacht, die führende Open-Source-Software für Webanalysen zu entwickeln, eine Art freie Alternative zu Google Analytics, die auf dem eigenen Server läuft. Die Software ist aus dem Projekt phpMyVisites entstanden und steht unter der GPL.

Piwik 1.4 steht zum Download auf den Servern des Projekts bereit. Eine Anleitung, wie die Software aktualisiert werden kann, haben die Entwickler ebenfalls auf der Webseite veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ww 02. Mai 2011

- Frei - sehr detaillierte Statistiken - einfach zu installieren - Updates direkt im...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /