Abo
  • Services:

Webanalyse

Piwik 1.4 unterstützt IPv6

Die freie Webanalyse Piwik 1.4 unterstützt künftig IPv6, allerdings zunächst nur experimentell. Zudem können Berichte gezielt als HTML- und PDF-Datei per E-Mail verschickt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Webanalyse: Piwik 1.4 unterstützt IPv6

Piwik 1.4 erhält die Unterstützung für IPv6. Die Entwickler wollen damit das freie Webanalysewerkzeug für die Zukunft ohne IPv4 aktualisieren. Die IPv6-Unterstützung in Piwik 1.4 wird von den Entwicklern allerdings noch als experimentell bezeichnet. Zudem erhält Piwik eine neue Funktion zum automatischen Versenden von Berichten per E-Mail.

  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
  • Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
Das automatische Versenden von Berichten per E-Mail in Piwik 1.4
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Berichte können im HTML- oder PDF-Format erstellt und versendet werden. In einem entsprechenden Formular werden die Versandzeiten und die Empfänger definiert. Ferner können Inhalte der Berichte genau definiert werden, etwa die Statistiken zu Seitenaufrufen oder Downloads, Browserstatistiken - beispielsweise installierte Plugins - oder Besucherinformationen wie die Länge des Besuchs auf der Webseite.

Zudem kann die freie Alternative zu Google Analytics auch Marketingkampagnen überwachen, etwa wie viel Traffic über Googles Adwords, Yahoos Search Marketing oder Microsofts Adcenter auf eine Webseite gelenkt wird.

Die Dokumentation von Piwik wurde ebenfalls aktualisiert, vor allem, um die neuen Funktionen zu beschreiben. Außerdem wurden einige Fehler aus der vorherigen Version korrigiert.

Das Open-Source-Projekt Piwik hat sich zum Ziel gemacht, die führende Open-Source-Software für Webanalysen zu entwickeln, eine Art freie Alternative zu Google Analytics, die auf dem eigenen Server läuft. Die Software ist aus dem Projekt phpMyVisites entstanden und steht unter der GPL.

Piwik 1.4 steht zum Download auf den Servern des Projekts bereit. Eine Anleitung, wie die Software aktualisiert werden kann, haben die Entwickler ebenfalls auf der Webseite veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  2. (u. a. Roomba e5 399€)
  3. (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland - Studio Ghibli Blu-Ray Collection 12,97€)

ww 02. Mai 2011

- Frei - sehr detaillierte Statistiken - einfach zu installieren - Updates direkt im...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /