Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Gamestage

"Games made in Germany sind ein Gütesiegel"

Wie entstehen hochwertige Online- und Offlinespiele, was macht die Spielebranche gegen den Fachkräftemangel, was sind die neuesten Trends: Darum drehen sich die Deutschen Gamestage, die mit der Entwicklerkonferenz Quo Vadis jetzt eröffnet worden sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Gamestage: "Games made in Germany sind ein Gütesiegel"

"Der Berliner Senat findet, dass die Spielebranche - bei allen Problemen, die sie hat - die Welt weiterbringt", sagte Richard Meng, Staatssekretär und Sprecher des Senats von Berlin, zur Eröffnung der Deutschen Gamestage. Er erwartet von den Spieleherstellern ein weiterhin starkes Wachstum und wünscht sich Wechselwirkungen mit anderen Wirtschaftsbereichen. Nicht nur im Hinblick auf die schon etablierten Kontakte zur Filmbranche. Auch eine sinnvolle Zusammenarbeit mit der Gesundheitswirtschaft kann sich Meng vorstellen.

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Bereits zum achten Mal findet vom 2. bis zum 4. Mai 2011 die älteste deutschsprachige Konferenz von Spielentwicklern statt, die Quo Vadis. Die Tagung bildet das Kernelement der Deutschen Gamestage. Stephan Reichart vom Veranstalter Aruba erinnerte bei der Eröffnung daran, dass bei der ersten Quo Vadis ein vergleichsweise großer Teil der Unternehmen entweder gerade aus einer Insolvenz hervorgegangen oder davon bedroht war. Das hat sich innerhalb weniger Jahre fundamental geändert - "Games made in Germany sind ein Gütesiegel", sagte Reichart. Längst habe sich die Branche zu einem Jobmotor entwickelt.

Inzwischen gibt es mit Unternehmen wie Bigpoint, Gameforge, Wooga und vielen weiteren eine Reihe weltweit im Onlinespielemarkt führende Unternehmen. Das sieht auch Elmar Giglinger so, Geschäftsführer des Medienboard Berlin-Brandenburg - er nannte die Spielebranche "eine echte Erfolgsgeschichte".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nero negro 03. Mai 2011

Also so wie du das darstellst zumindest ist das Spiel schon mehr als nur Pro-Atom...

Charles Marlow 02. Mai 2011

Mir kommt da höchstens der blaue Sanitärengel in den Sinn, weil deutsche Spiele ja nach...

Keimax 02. Mai 2011

Ich arbeite seit einigen Jahren in der Spielebranche. Meine Aussage basiert rein auf...

IrgendeinNutzer 02. Mai 2011

Glaube ich irgendwie auch.


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /