Node.js

Paketmanager Npm erreicht Version 1.0

Mit der Veröffentlichung von Npm 1.0 hat der Paketmanager für den quelloffenen Javascript-Server Node.js seinen ersten Code Freeze erreicht. Tiefgreifende Änderungen und neue Funktionen werden zugunsten der Stabilität für mindestens sechs Monate nicht in die Entwicklung einfließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickler Isaac Schlueter hat Npm 1.0 um einige Funktionen und Methoden erweitert, die sich von den bisherigen Versionen der 0.3er Serie unterscheiden. Da sich auch die Ordnerhierachie geändert hat, entfernt Npm die mit älteren Versionen installierten Pakete beim ersten Start. Ähnliche Änderungen an der Architektur und grundlegende neue Funktionen werden frühstens in sechs Monaten eingeführt.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
Detailsuche

Module können durch Weglassen des zusätzlich eingeführten Parameters -g ausschließlich für den gegenwärtig angemeldeten Benutzer installiert werden, und das Kommando ls zeigt die Abhängigkeiten in einer Baumstruktur an. In der Manier von Apt-get werden die Ergebnisse des Kommandos search jetzt paketweise aufgelistet. Das Verhalten des Kommandos link, welches für die Entwicklung eigener Module interne symbolische Links anlegt, wurde ebenfalls abgeändert.

Kompatibilität mit älteren Versionen aufgegeben

Indes kann Npm laut den Release Notes nur noch mit Node.js ab Version 0.4 eingesetzt werden, welches zwischenzeitlich in Version 0.4.7 vorliegt. Eine ältere Version, die mit vorangegangenen Versionen eingesetzt werden kann, ist auf der Github-Seite des Projekts verfügbar.

Node.js realisiert serverseitige Applikationen auf Basis von Googles Javascript-Engine V8, für die Npm Module und Erweiterungen in einem zentralen Repository bereitstellt. Innerhalb weniger Monate hat das ereignisorientierte Framework dank guter Skalierbarkeit mit asynchronen I/O-Operationen und direktem Zugriff auf Betriebssystemfunktionen eine aktive Entwicklercommunity hervorgebracht.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript
    20.-24. September 2021, online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
  3. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Eine Mingw-basierte Windows-Version ist für die nächste Version 0.5 geplant. [von Matthias Thömmes]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /