Abo
  • Services:
Anzeige
Alpha Bike: Fahrrad mit Starrgang und Freilauf

Alpha Bike

Fahrrad mit Starrgang und Freilauf

Alpha Bike: Fahrrad mit Starrgang und Freilauf

Studenten in den USA haben ein Fahrrad mit einem besonderen Antrieb entwickelt: Per Kupplung kann der Fahrer zwischen einem Betrieb mit Starrgang und einem mit Freilauf umschalten.

Alpha Bike heißt ein schickes Fahrrad, das fünf Studenten der Ingenieurswissenschaften an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia entwickelt haben. Konzipiert ist es als Fahrrad mit starrem Gang. Der Fahrer kann aber auch in einen Freilaufbetrieb umschalten.

Anzeige

Ohne Freilauf

Fahrräder mit starrem Gang, auch Fixies (von: Fixed Gear Bike) genannt, sind wenig bequeme Gefährte, die sich aber seit einiger Zeit steigender Beliebtheit erfreuen. Diese Fahrräder sind für den Einsatz bei Bahnrennen gedacht. Bei ihnen ist das Zahnrad des Hinterrades direkt mit der Nabe verbunden. Das bedeutet, die Fahrräder haben keinen Freilauf, keine Gangschaltung und keinen Rücktritt. Meist haben sie auch keine Bremse - gebremst wird, indem der Fahrer Widerstand auf die Pedale gibt.

  • Das Alpha Bike... (Foto: Alpha Bike)
  • ...ist ein innovatives Fahrrad aus den USA. (Foto: Alpha Bike)
  • Es verfügt über einen besonderen Antrieb, der es ermöglicht, ... (Foto: Alpha Bike)
  • ...zwischen einem Betrieb mit Starrgang oder mit Freilauf umzuschalten. (Foto: Alpha Bike)
  • Der Rahmen besteht aus Kohlefaserrohren und Verbindungsstücken aus Aluminium. (Foto: Alpha Bike)
  • Der Antrieb sitzt im Tretlagerrohr. (Foto: Alpha Bike)
  • Der Lenker  (Foto: Alpha Bike)
  • Er wurde aus Kunststoff aufgebaut... (Foto: Alpha Bike)
  • ... und anschließend mit Kohlefaser verstärkt. (Foto: Alpha Bike)
  • Die Elektronikeinheit wird in den Lenker eingebaut. (Foto: Alpha Bike)
Das Alpha Bike... (Foto: Alpha Bike)

Die Fünf aus Philadelphia haben aus dem Low-Tech-Fahrrad ein hochtechnisches Gerät gemacht: Statt einer Kette nutzt das Alpha Bike einen Treibriemen zur Kraftübertragung von den Pedalen auf das Hinterrad. Der Riemen verläuft in der Kettenstrebe des Rahmens.

Starrgang oder Freilauf

Das Tretlagerrohr ist größer als bei einem normalen Fahrrad. Darin befindet sich ein komplexes Getriebe, das es ermöglicht, das Alpha Bike im Starrgang-Modus zu betreiben oder wahlweise einen Freilauf zu aktivieren. Die Teile haben die Konstrukteure zum Teil gefräst, zum Teil per Lasersintern aufgebaut. Die Kupplung funktioniert elektromechanisch. Switchable Integrated Free-Fixed Transmission (Swift, zu Deutsch: schnell) haben die Konstrukteure dieses Antriebssystem getauft. Für den Freilaufbetrieb steht eine Dreigangschaltung zur Verfügung.

Sie ist nicht das einzige elektronische System an dem Fahrrad: Es verfügt über einen Mikrocontroller sowie eine Reihe von Sensoren, unter anderem zur Messung von Geschwindigkeit und Tretrhythmus. Die Daten werden auf einem kleinen Display angezeigt, können aber auch auf einer SD-Karte gespeichert und nach der Fahrt ausgewertet werden. Die Energie dafür liefert ein Dynamo, der in der Nabe des Vorderrades angebracht ist.

Lenker im Rapid-Prototyping-Verfahren

Display, SD-Karteneinschub, Züge und Kabel sind alle in den Lenker integriert. Dieser wurde ebenfalls im Rapid-Prototyping-Verfahren erstellt und anschließend mit Kohlefaser verstärkt. Auch die Rahmenrohre des Fahrrades bestehen aus Kohlefaser, die durch Verbindungsstücke aus Aluminium zusammengehalten werden.

Ziel der Konstrukteure war es nach eigenen Angaben, "ein Fahrrad zu entwickeln, das die Grenzen von integrierten Systemen erweitert." Zum einen ging es darum, ein neues Antriebskonzept zu entwickeln, das sowohl Starrgang- als auch Freilaufbetrieb ermöglicht. Zum anderen sollten alle Komponenten des Fahrrades im Rahmen verschwinden, um sie vor Umwelteinflüssen zu schützen und um den ästhetischen Eindruck des Fahrrads nicht zu stören. Letzteres ist gelungen: Das Alpha Bike ist bei einem Designwettbewerb der Universität von Pennsylvania ausgezeichnet worden.


eye home zur Startseite
Kein Kostverächter 04. Mai 2011

Fixies sind nicht generell verboten. Die StVo schreibt AFAIK keinen Freilauf vor. Wenn...

narf 03. Mai 2011

fixies sind für einige kultur und für andere ein werkzeug. darum ist dieser antrieb ein...

christian_k 03. Mai 2011

Gibt es auch Fixie-Pedalecs ? ;) Christian

Anonymer Nutzer 03. Mai 2011

http://www.spiegel.de/spiegel/bild-714838-126103.html Oder brauche ich zum Betrachten ein...

FranUnFine 02. Mai 2011

:)


Bike-Blog / 03. Mai 2011

Alpha Bike: Fixie mit Freilauf



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Personalexperten Riesner & Maritzen GbR, Karlsruhe
  2. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  3. kirchbergerknorr GmbH, München
  4. exscitron GmbH, Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  2. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  3. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  4. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  5. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  6. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  7. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  8. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  9. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  10. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Kurzfristig...

    SanderK | 11:29

  2. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat...

    ThorstenMUC | 11:28

  3. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    linux.exe | 11:27

  4. bissel überteuert

    LiPo | 11:27

  5. 900¤ kann mehr als ein 1.149¤ Phone

    server07 | 11:25


  1. 11:50

  2. 11:44

  3. 11:29

  4. 11:14

  5. 10:59

  6. 10:44

  7. 10:30

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel