Abo
  • Services:

E-Postbrief und mehr

Vodafone und Deutsche Post werden Partner (Update)

Die Deutsche Post hat offenbar Vodafone als Großkunden für ihren E-Postbrief gewonnen. Auch bei digitalen Identitäten und Bezahlsystemen wollen die Konzerne laut einem Bericht der Financial Times Deutschland zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Jürgen Gerdes, Vorstand bei der Deutschen Post (Bild: Deutsche Post)
Jürgen Gerdes, Vorstand bei der Deutschen Post (Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post und Vodafone haben eine umfassende Kooperation vereinbart. Das berichtet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf informierte Kreise. Danach hat der Logistiker Vodafone als Kunden für seinen E-Postbrief gewonnen. Die Post will mit dem E-Postbrief rechtsverbindlichen elektronischen Nachrichtenversand anbieten. Konkurrenten sind die Deutsche Telekom und United Internet mit De-Mail. Das De-Mail-Gesetz wird am 3. Mai 2011 in Kraft treten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Vodafone will laut dem Bericht den E-Postbrief für die Kundenkommunikation nutzen. Zusammenarbeiten wollen die Konzerne auch bei Produkten zur digitalen Identität und Bezahlsystemen. Zugleich wird die Post Geschäftskunde von Vodafone. Der britische Konzern werde Mobilfunk- und Datenservices der Post in Deutschland, Afrika und Asien mit 30.000 Sprach- und 6.000 Datenkarten übernehmen. Zudem existierten erste Planungen, Vodafone-Kundenverträge zu LTE und anderen Internetanschlüsse über Postfilialen zu verkaufen. Die Post ist in vielen kleinen Orten vertreten, wo die Breitbandversorgung noch Lücken hat. Vodafone-Shops könnten zudem den E-Postbrief bewerben. Wann die Kooperation starten soll, sei noch nicht bekannt.

EBay hatte im März 2011 angekündigt, den E-Postbrief auf der Handelsplattform einzuführen. EBay wollte gemeinsam mit der Post neue Möglichkeiten für die Identitätsverifizierung entwickeln, um den Betrug auf der Handelsplattform einzudämmen. Auch das Postident-Verfahren könnte dabei eine Rolle spielen.

Nachtrag vom 2. Mai 2011, 11:59 Uhr

Vodafone-Sprecher Kuzey Esener bestätigte Golem.de, dass Vodafone den E-Postbrief nutzen werde. "Zu den Einzelheiten der Umsetzung machen wir zu gegebener Zeit eine Bekanntgabe", sagte Esener. Darüber hinaus gebe es erste Sondierungsgespräche, aber nichts Konkretes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€
  3. 59,99€
  4. (-79%) 5,99€

briefeonline 04. Mai 2011

Zum Versand von Briefen/ Rechnungen am eigenen PC können Sie den Online-Briefversand...

Abseus 02. Mai 2011

es gehtb im artikel NICHT um de-mail

panatlantica 02. Mai 2011

Natürlich habe ich mir - wie so viele andere auch - meine E-Post-Adresse gleich gesichert...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Plus - Hands on

Das U12+ ist HTCs Top-Smartphone des Jahres 2018. Der taiwanische Hersteller setzt bei dem Gerät auf Dualkameras vorne und hinten, einen berührungsempfindlichen Rand und Hardware im Oberklassebereich. Golem.de hat sich das Smartphone in einem ersten Hands On angeschaut.

HTC U12 Plus - Hands on Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /