Abo
  • Services:

Chromeless 0.2

Desktopanwendungen mit HTML, CSS und Javascript

Die Mozilla Labs haben Version 0.2 des Projekts Chromeless veröffentlicht. Damit können Desktopapplikationen mit Webtechniken entwickelt werden. In der neuen Version wird die gleiche Rendering-Engine wie in Firefox 4.0 eingesetzt, die HTML 5 beherrscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Chromeless 0.2: Desktopanwendungen mit HTML, CSS und Javascript

Bei Chromeless handelt es sich um eine Art Browser, ihm fehlt aber das Userinterface. Mit dieser Plattform lassen sich mit Hilfe von HTML, CSS und Javascript eigene Oberflächen für Webanwendungen erzeugen, die als Desktopanwendungen laufen.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Chromeless 0.2 unterstützt neben HTML 5 außerdem das freie WebM-Videoformat und Multitouch-Eingaben sowie Javascript 1.8.5.

Nachdem der Anwender seine Anwendung mit Chromeless zusammengebaut hat, kann er mit Version 0.2 ein Paket erzeugen, das an andere Anwender zum Installieren für Windows, Linux und Mac OS X weitergegeben werden kann. Dazu wurde das "appify"-Kommando integriert. Nähere Informationen dazu befinden sich in der Dokumentation von Chromeless.

Außerdem können nun über eine neue Bibliothek Anwendungsmenüs mit Javascript-Objekten definiert und gesteuert werden. Darüber hinaus wurde in Chromeless 0.2 die Integration von Webinhalten verbessert und ein neues Dokumentationssystem integriert. Anwendungsbeispiele für Drag-and-Drop, ein automatisiertes, aber noch experimentelles Testframework und zahlreiche weitere APIs und Verbesserungen flossen ebenfalls in Chromeless 0.2 ein.

Chromeless 0.2 steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

developer 02. Mai 2011

Chromeless ist doch schon ein Firefox ohne nix, wenn ich deine Definition richtig...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /