Shazam 3.0 für Android

Kostenlose Musikerkennung für acht Monate

Die Musikerkennungssoftware Shazam ist in der Version 3.0 für Android wieder in zwei Ausführungen erschienen. Die kostenlose Variante kann durch ein eBay-Sponsoring bis Anfang 2012 ohne Einschränkungen für die Musikerkennung genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Shazam 3.0 für Android: Kostenlose Musikerkennung für acht Monate

Die kostenlose Version von Shazam 3.0 für die Android-Plattform bietet für einen begrenzten Zeitraum eine Musikerkennung ohne Einschränkungen. Seit Mitte 2010 erlaubt die Gratisversion von Shazam für Android-Geräte nur noch die Erkennung von maximal fünf Musikstücken im Monat. Mit der aktuellen Version entfällt diese Einschränkung für acht Monate bis zum 1. Januar 2012. Laut Shazam ist das die Folge eines eBay-Sponsorings, nähere Details gibt es dazu nicht.

  • Shazam-Widget auf dem Android-Startbildschirm
  • Shazam für Android
  • Shazam für Android
  • Shazam für Android
  • Shazam für Android
  • Shazam für Android
Shazam für Android
Stellenmarkt
  1. Fachplaner Access & Voice (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  2. Projektmanager/ERP Consultant (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
Detailsuche

Als neue Funktion gibt es mit Shazam Friends einen neuen Tab-Bereich in der Anwendung. Wenn ein Anwender von Shazam aktiv bei Facebook angemeldet ist, kann er nach einer Bestätigung seine Daten aus der Anwendung mit anderen Facebook-Nutzern austauschen. Außerdem lassen sich Daten direkt aus Shazam per Twitter weiterreichen. In der iOS-Welt ist diese Funktion bereits in Shazam integriert.

Shazam 3.0 für Android ab der Version 1.6 steht kostenlos im Android Market zur Verfügung. Ab dem 1. Januar 2012 sind damit wieder nur maximal fünf Musikerkennungen pro Monat möglich. Dauerhaft unbegrenzte Musikerkennung bietet Shazam Encore für rund 3,40 Euro.

Seit Ende 2010 arbeitet die Musikerkennungssoftware Soundhound für Android und iOS ebenfalls ohne Beschränkungen. Der Nutzer kann beliebig viele Musikstücke im Monat damit erkennen lassen. Der Gratisversion fehlen einige Komfortfunktionen und es wird Werbung eingeblendet. Gegen Bezahlung gibt es weitere Funktionen und keine Werbeeinblendungen mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Sexismus-Skandal: 20 Angestellte müssen Activision Blizzard verlassen
    Sexismus-Skandal
    20 Angestellte müssen Activision Blizzard verlassen

    In einer offiziellen Stellungnahme erklärt Activision Blizzard, dass im Rahmen der jüngsten Skandale 20 Menschen ihren Posten räumen mussten.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Non-Fungible Animals: Naturschutzorganisation WWF verkauft NFT-Kunst
    Non-Fungible Animals
    Naturschutzorganisation WWF verkauft NFT-Kunst

    Die Naturschutzorganisation WWF will auf vom Aussterben bedrohte Tierarten aufmerksam machen und nutzt dazu den Hype um digitale Blockchain-Kunst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /