Abo
  • Services:

Germany's Gold

ARD und ZDF planen Onlinevideothek für 2012

Die öffentlich-rechtlichen Sender der Ketten ARD und ZDF wollen im kommenden Jahr ein kommerzielles Angebot für Video-on-Demand starten. Gegen Gebühr oder werbefinanziert sollen Zuschauern Inhalte aus den Archiven der Sender zugänglich gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Germany's Gold: ARD und ZDF planen Onlinevideothek für 2012

ZDF-Intendant Markus Schächter bestätigte gegenüber der Financial Times Deutschland die Pläne der Sender: "Qualitätsinhalte aus 60 Jahren deutscher Fernsehgeschichte" sollen auf Abruf zur Verfügung stehen. Das Ziel ist klar: "Es geht um die Perspektive, großes Geld im Video-on-Demand-Bereich zu verdienen", sagte der ZDF-Chef weiter. Die Inhalte sollen gegen Gebühr oder durch Werbung finanziert angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Zunächst einmal gilt es jedoch, Kosten im Bereich von über einer Million Euro für das Projekt aufzubringen, so die FTD. Das betrifft nicht nur die technische Infrastruktur, sondern vor allem die Rechte an den Sendungen. ARD und ZDF kooperieren dabei bereits mit dem Verband Produzentenallianz, auch die Produktionsfirmen Bavaria und Studio Hamburg beteiligen sich. Der Rechtehändler Telepool ist laut FTD ebenfalls dabei. Schächter zu den Fortschritten: "Ich habe selten eine solche Euphorie erlebt wie bei den Beteiligten dieses Projekts".

Reibungslos dürfte die Schaffung einer Onlinevideothek der gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender jedoch nicht ablaufen. Erst im März 2011 hatte das Bundeskartellamt den Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 die Gründung einer kommerziellen Videoplattform nach dem Vorbild von Hulu untersagt. Schon beim Start der bisherigen Mediathek des ZDF, die nur aktuelle Sendungen für einen begrenzten Zeitraum zeigt - in der Regel sieben Tage -, beschwerten sich die Privatsender.

Das neue Projekt unter dem vorläufigen Namen "Germany's Gold" soll jedoch auch den privaten Fernsehanbietern offenstehen, diese äußerten sich der FTD zufolge aber bisher nicht dazu. Nach Plänen des ZDF soll das Angebot 2012 starten - wenn alles klappt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

DrKrieger 02. Mai 2011

vorsicht verfassungsschutz liest mit

redwolf 02. Mai 2011

Na ganz einfach, die haben jetzt mit den privaten Sendern einen Nichtangriffspakt...

samy 01. Mai 2011

jeder muss blechen (Ausnahmen bei wenig Einkommen und Studenten)... Dann sagen wir halt...

samy 01. Mai 2011

Interessant. Aber ich ich kann die Bedenken der "Alu-Hut-Fraktion" (Was immer dieser...

lear 01. Mai 2011

kommt?! nicht... Wo wart ihr eigentlich alle in der Schule? Unternehmen /zahlen/ niemals...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    •  /