Abo
  • Services:

Mobilfunk

Tchibo Mobil startet neuen 9-Cent-Tarif

Tchibo Mobil startet Anfang Mai 2011 einen neuen 9-Cent-Tarif, der auch für Telefonate ins Ausland gilt. Bestandskunden können zum neuen Tarif nach Begleichung einer Gebühr wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunk: Tchibo Mobil startet neuen 9-Cent-Tarif

Der neue 9-Cent-Tarif von Tchibo Mobil wird ab dem 3. Mai 2011 angeboten. Innerhalb Deutschlands kosten die Telefonminute und SMS dann einheitlich 9 Cent. Auch Anrufe in ausländische Festnetze werden mit nur 9 Cent berechnet. Das gilt für Anrufe in die USA, nach Kanada und nach Europa einschließlich der Türkei. Damit ähnelt der neue Tchibo-Mobil-Tarif dem Tarifangebot der O2-Tochter Fonic.

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln-Gremberghoven

Die Mailboxabfrage ist im neuen Tchibo-Tarif weiterhin kostenlos. Allerdings verschlechtert sich im Vergleich zum bisherigen Tarif die Art der Abrechnung: Im neuen Tarif muss jede angefangene Telefonminute bezahlt werden.

Im bisherigen Tchibo-Mobil-Tarif wird nur die erste Minute voll berechnet, danach gibt es eine sekundengenaue Abrechnung. Der bisherige Tarif wird ab dem 3. Mai 2011 nicht mehr aktiv vermarktet, aber Bestandskunden werden nicht automatisch auf den neuen Tarif umgestellt. Ein Wechsel zum neuen Tarif kostet einmalig 5 Euro.

Tchibo verspricht, bei einem Tarifwechselwunsch die betreffenden Kunden zu beraten. Dabei wird berücksichtigt, ob die Kunden sehr viel mit anderen Tchibo-Mobil-Kunden telefonieren. Dann kostet die Telefonminute im alten Tarif 5 Cent und damit weniger als der neue 9-Cent-Tarif. Wer allerdings viel mit anderen Netzen in Deutschland oder dem Festnetz im Ausland telefoniert, für den kann sich ein Tarifwechsel lohnen.

Das Startpaket mit SIM-Karte soll ab dem 3. Mai 2011 bei Tchibo erhältlich sein und kostet 9,99 Euro. Es enthält ein Guthaben von 5 Euro. Kunden von Tchibo Mobil nutzen weiterhin das Mobilfunknetz von O2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  4. 699€ statt 1.199€ im Vergleich

dreaven3 21. Jul 2011

Alle Menschen die in ausländische Telefonnetze anrufen (wollen).


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /