Abo
  • Services:

Android

Video- und Internettelefonie mit Google Talk

Die Google-Talk-Applikation für die Android-Plattform beherrscht künftig auch Video- und Sprachtelefonate. Damit können Internettelefonate mit passenden Google-Talk-Versionen durchgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android: Video- und Internettelefonie mit Google Talk

Die Videotelefonfunktion in Google Talk nutzt eine Frontkamera, wenn diese auf dem Android-Gerät vorhanden ist. In der Kontaktliste erscheint ein Kamera- oder Sprechbutton neben dem Kontakt, um entweder ein Videotelefonat oder nur ein Telefonat zu führen. Während eines Videotelefonats lassen sich auch Chatbotschaften, wie etwa Links, austauschen. Dann wird die Videoübertragung angehalten, während sich der Anwender weiter mit dem Gesprächspartner unterhalten kann.

  • Google Talk für Android mit Videotelefonie
Google Talk für Android mit Videotelefonie
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die neue Google-Talk-Version wird es zunächst nur für das Nexus S und das Nexus One von Google geben. Mit dem angekündigten Android 2.3.4 wird die neue Google-Talk-Version in den kommenden Wochen verteilt.

Erst zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch andere Android-Geräte die neue Version erhalten. Allerdings muss jeweils mindestens Android 2.3 vorhanden sein. Noch sind nur wenige Android-Geräte am Markt damit bestückt. Ob andere Android-Geräte das Update unabhängig von einer neuen Firmware erhalten, ist nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /