Abo
  • Services:
Anzeige
Elcomsoft: Nikons Foto-Validierungssystem geknackt

Elcomsoft

Nikons Foto-Validierungssystem geknackt

Elcomsoft: Nikons Foto-Validierungssystem geknackt

Nikons Echtheitsprüfung für Digitalkamerafotos ist nach Angaben des russischen Softwarehauses Elcomsoft geknackt worden. Nun können beliebige Bilder mit dem Echtheitszertifikat manipuliert werden und es ist nicht mehr sicher, dass sie ohne Änderungen direkt aus den Nikon-Kameras stammen.

Nikons Image Authentication System stellt sicher, dass es sich bei einem Foto um ein unbearbeitetes Original aus einer Kamera des japanischen Herstellers handelt. Herzstück sind ein Verschlüsselungssystem in der Kamera und eine Software zum Überprüfen der Signatur. Elcomsoft hat nun mehrere Fotos veröffentlicht, die definitiv nicht aus einer Nikon-Digitalkamera stammen, aber vom Image Authentication System dennoch als echt eingestuft werden.

Anzeige

Elcomsoft hat nach eigenen Angaben eine Schwachstelle in der Kameratechnik gefunden, die es ermöglicht, den privaten Schlüssel zu extrahieren. Die Sicherheitslücke ermöglicht es, gefälschte Bilder zu erzeugen, die von Nikons Image Authentication System als authentisch identifiziert werden. Auch Canon hat ein solches System entwickelt, das von Elcomsoft schon Ende 2010 geknackt wurde.

Höherwertige Nikon-Spiegelreflexkameras fügen beim Speichern der Fotos eine digitale Signatur ein. Technische Details hat Nikon dazu nicht veröffentlicht. Elcomsoft fand heraus, dass die Bild-Metadaten und die eigentlichen Bilddaten unabhängig voneinander mit einer SHA-1-Hashfunktion behandelt werden. Daraus entstehen zwei 160 Bit große Hashwerte, die später mit einem geheimen, privaten Schlüssel mit dem Algorithmus RSA 1024 verschlüsselt werden. Daraus entsteht eine digitale Signatur. Die beiden 1.024-Bit-Signaturen speichert Nikon im Exif-Feld Makernote 0x0097 (Color Balance).

Bei der Validierung errechnet die Nikon-Image-Authentication-Software von den Bildern ebenfalls zwei SHA-1-Hashwerte und verwendet den öffentlichen Schlüssel, um die Signaturen zu überprüfen. Nach Angaben von Elcomsoft ist der private Schlüssel aber nicht gut geschützt. Er kann von der Kamera ausgelesen werden - und danach eine valide digitale Signatur von jedem beliebigen Bild erzeugen.

Elcomsoft hat Nikon und das CERT über die Sicherheitslücke informiert und einige Bilder erstellt, die vom Image Authentication System als echt bezeichnet werden. Nikon hat sich bislang dazu gegenüber Elcomsoft nicht geäußert. Auch Canon hat nach Angaben des Softwarehauses seine Sicherheitslücke in seiner eigenen Validierungssoftware nicht behoben. Nikon nutzt die Sicherheitsfunktion in den Modellen D3X, D3, D700, D300S, D300, D2Xs, D2X, D2Hs und D200.

Einige der von Elcomsoft erstellten Bildmanipulationen, die als valide erkannt werden, hat das Unternehmen online gestellt. Dazu ist Nikons Image-Authentication-Software erforderlich. Sie kostet rund 500 Euro.


eye home zur Startseite
janpi3 29. Apr 2011

Frag ma Geohotze oder Graf_choko oder wie die 2 geschrieben werden. Soll ja Firmen geben...

Himmerlarschund... 29. Apr 2011

Das Foto von einem Foto will ich sehen, dass qualitativ auch nur ansatzweise wie das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MHP Software GmbH, Neustadt am Rübenberge
  2. Carmeq GmbH, Wolfsburg, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Kassel
  4. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 21,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand) - Vergleichspreis 28€
  2. 3,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  2. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  3. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  4. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  5. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

  6. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  7. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  8. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  9. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  10. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

  1. Re: Nach Studium Arbeitslos seit 2 Jahren

    xenofit | 09:35

  2. Re: Aus einer Mücke einen Elefanten?

    Overlord | 09:35

  3. Re: Yay, 100km beim LKW

    Der Spatz | 09:35

  4. Re: Vlt liegts ja auch einfach am Bewerber?

    Cohiba | 09:34

  5. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    dabbes | 09:34


  1. 09:07

  2. 07:31

  3. 07:22

  4. 07:13

  5. 05:30

  6. 18:30

  7. 18:14

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel