Abo
  • Services:

Amazon Web Services

Einige Kundendaten sind unwiederbringlich verloren

Beim Ausfall der Cloud-Angebote Amazons über die Osterfeiertage sind einige Kunden-Volumes zerstört worden. "Es tut uns sehr leid, aber letztlich waren unsere Bemühungen zur manuellen Wiederherstellung Ihres Volumes erfolglos", hat Amazon jetzt den betroffenen Webunternehmen geschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der AWS
Das Logo der AWS

Amazon-Cloud-Kunden leiden unter einem Datenverlust. Große Teile der Cloud-Angebote Amazon Web Services (AWS) waren über die Osterfeiertage in Nordamerika ausgefallen. Dabei gingen offenbar Daten unwiederbringlich verloren.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das US-Onlinemagazin Business Insider hat eine E-Mail veröffentlicht, die von Amazon an Kunden verschickt wurde. Darin heißt es: "Vor ein paar Tagen haben wir Ihnen eine E-Mail gesandt, um Sie wissen zu lassen, dass wir an der Wiederherstellung eines inkonsistenten Datenschnappschusses von einem oder mehreren Ihrer Amazon-EBS-Volumes arbeiten. Es tut uns sehr leid, aber letztlich waren unsere Bemühungen zur manuellen Wiederherstellung Ihres Volumes erfolglos. Der Hardwareausfall war so massiv, dass wir die Daten nicht forensisch wiederherstellen konnten." Amazon entschuldigte sich für den Verlust des Volumes und die Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb der Kunden. Versandt wurde die Benachrichtigung von Amazon Web Services aus Seattle im US-Bundesstaat Washington.

Einer der Betroffenen des Amazon-Cloud-Ausfalls ist Chartbeat, ein Analyseservice für Webunternehmen. Das Unternehmen teilte seinen Kunden mit, dass Messdaten über einen Zeitraum von elf Stunden nicht wiederherstellbar seien, berichtet Business Insider.

Laut Statusseite von Amazon Web Services begannen die Schwierigkeiten am 21. April 2011 und wurden am 24. April 2011 weitgehend behoben. Betroffen war den Statuseinträgen zufolge ein Rechenzentrum für den Dienst Elastic Compute Cloud (EC2) im US-Bundesstaat Virginia.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  4. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)

Charles Marlow 30. Apr 2011

Denn wenn sich selbst Amazon so ein Ding leistet, dann ist mit Vertrauen der Benutzer...

The Ego 29. Apr 2011

79. Backup als EM-Welle ins All ballern - Reflektionen für Backup nutzen (natürlich...

Raven 29. Apr 2011

Du hast etwas verkehrte Vorstellungen, glaube ich. Amazon hat da keine Desktopkiste mit...

Himmerlarschund... 29. Apr 2011

Damit wäre die Blase wohl geplatzt. Hoffentlich findet dieser Cloudschwachsinn im großen...

je42 29. Apr 2011

Amazon hat immer gesagt EBS Daten können verloren gehen. Wer keine Backups von EBS...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /