• IT-Karriere:
  • Services:

Grafikkarten

Nvidia bestätigt SLI für AMDs Bulldozer-Mainboards

Auf AMDs kommenden Mainboards mit den Chipsätzen 990FX, 990X und 970 können auch ohne gehackte Treiber mehrere Nvidia-Grafikkarten gekoppelt werden. Dies bestätigte der GPU-Hersteller nun offiziell.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafikkarten: Nvidia bestätigt SLI für AMDs Bulldozer-Mainboards

Wochenlang war es nur ein Gerücht, jetzt hat es sich bewahrheitet: Nvidia vergibt wieder SLI-Lizenzen für Mainboards mit AMD-Chipsätzen. Mit "Ihr wolltet es und Ihr bekommt es" teilte Nvidias Marketingchef Tom Peterson den "guys (and gals)" der Gamerszene die Botschaft mit.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. finanzen.de, Berlin

Peterson bestätigte darin, dass SLI für die Chipsätze 990FX, 990X und 970 - die AMD selbst noch gar nicht angekündigt hat - wieder freigeschaltet wird. Das geschieht natürlich nur gegen Lizenzzahlungen von Mainboardherstellern. Asus, ASrock, Gigabyte und MSI sollen die ersten entsprechenden Boards anbieten, sagte Peterson.

Mit der Nennung der Chipsätze steht auch fest, dass es SLI nur für AMDs kommende Desktop-CPUs mit Bulldozer-Architektur geben wird. Technisch spricht eigentlich nichts dagegen, SLI auch mit älteren Mainboards anzubieten, in einige passen auch die Bulldozers. Ob die Mainboardhersteller davon Gebrauch machen werden, ist aber noch nicht bekannt.

Dass es jahrelang keinen offiziellen Weg für SLI auf AMD-Plattformen gab, begründete Peterson mit einer veränderten Marktlage. Intel-Prozessoren seien bisher "the gamer's choice" gewesen - dabei erkennt Peterson aber an, dass AMD-CPUs früher gerade bei Spielern sehr beliebt gewesen waren. Den Bulldozern traut Nvidia nun offenbar wieder größere Akzeptanz zu. Sie sollen nach unbestätigten Angaben im Juni 2011 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 6,49€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 3,58€

Lomaxx 29. Apr 2011

Wahrscheinlich hat "Crass Spektakel" einen Doktortitel. Alte Gewohnheiten wird man nur...

a.nym 29. Apr 2011

Man hat halt mehr (eine würden sagen DEN größeren) Und man hat (min.) 4...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /