Abo
  • Services:

Anklage

Foxconn-Arbeiter sollen iPad-2-Design verraten haben

Weil sie das Design des iPad 2 vor dem Produktstart an Zubehörhersteller verkauft haben sollen, wurde gegen drei Foxconn-Arbeiter Anklage erhoben. Sie werden des Verrats von Betriebsgeheimnissen beschuldigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Foxconn Arbeiterinnen in Shenzhen
Foxconn Arbeiterinnen in Shenzhen

Drei Arbeiter von Foxconn Electronics sollen die Abmessungen des iPad 2 an Zubehörhersteller verkauft haben. Das berichten die chinesische Nachrichtenplattform Shenzhen News und Hainan.net. Gegen die drei Beschäftigten aus Shenzhen wurde wegen des Verrats von Betriebsgeheimnissen am 23. März 2011 offiziell Anklage erhoben. Die Verdächtigen seien bereits am 26. Dezember 2010 von der Polizei festgenommen worden.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit

Mehrere nichtautorisierte Onlinezubehöranbieter in China hätten Schutzhüllen für das neue Apple-Tablet angeboten, obwohl das iPad 2 noch gar nicht auf dem Markt war. Foxconn-Chef Terry Gou sei vor Wut außer sich gewesen. Der taiwanische Auftragshersteller erstattete deshalb Anzeige bei der lokalen Polizei. Erst ab dem morgigen 29. April 2011 wird das iPad 2 in Hongkong verkauft. Ab dem 6. Mai 2011 geht die Wi-Fi-Version des iPad 2 in China in den Handel.

Das am 2. März 2011 vorgestellte iPad 2 ist rund 8,8 mm dick, während das iPad 1 noch 13,4 mm dick war. Das Gewicht ist um rund 90 Gramm auf 601 Gramm reduziert worden.

Laut der taiwanischen Branchenzeitung Digitimes wird das iPad 2 hauptsächlich im Foxconn-Werk in Shenzhen gefertigt, wo mehrere Arbeiter Suizid begingen. Die erste größere Lieferung vom Februar 2011 an Apple soll Stückzahlen von 400.000 bis 600.000 erreicht haben. Eine angekündigte Verlagerung sei noch nicht möglich gewesen, weil sich die neuen Foxconn-Fabriken in Chengdu im Südwesten des Landes noch in der Pilotphase befänden. Foxconn plant offenbar eine Milliardeninvestition in Fabriken in Brasilien. Brasilianische Politiker erklärten, Foxconn könne die Montage des iPads 2 in Brasilien ab Ende November 2011 anlaufen lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Charles Marlow 30. Apr 2011

Erst schlecht behandeln, dann verleumden, dann verklagen. Der Adel hat das früher auch...

Martin F. 30. Apr 2011

… amazing!

impulsblocker 29. Apr 2011

Eu tippst mit hölzernen Elektronikbauteilen ... Armer Tropf.

Autor-Free 28. Apr 2011

Du checkst eindeutig nicht wie der Markt funktioniert. Alle Firmen die im Moment Tablets...

Anglizismus 28. Apr 2011

Und auch das iPad 2 speichert deine Wege. Seid doch mal froh, dass sich überhaupt jemand...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Just Cause 4 und Rage 2 Physik und Psychopathen
  2. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  3. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen

Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
Porsche Design Mate RS im Test
Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
  2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
  3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /