Abo
  • IT-Karriere:

Grafiktreiber

Catalyst 11.4 macht Radeon 6900 und 6800 schneller

Nach einer langen Preview-Phase hat AMD den WHQL-geprüften Grafiktreiber Catalyst 11.4 für ATI- und AMD-Grafiklösungen freigegeben. Der Treiber bringt einige Leistungsverbesserungen und einfachere Konfiguration von Mehrschirmsetups mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafiktreiber: Catalyst 11.4 macht Radeon 6900 und 6800 schneller

Bei der neuen Ausgabe des Catalyst-Treibers hat AMD nach vielen strukturellen Veränderungen auch wieder an Leistungsverbesserungen bei Spielen gearbeitet. Die Leistungssteigerungen betreffen jedoch nur die aktuellen Serien Radeon 6800 und 6900. Dabei soll beispielsweise Call of Duty: Black Ops mit einer GPU bei Anti-Aliasing und anisotroper Filterung bis zu 15 Prozent schneller werden. Bis zu 20 Prozent, auch mit mehreren GPUs, sind mit Batman Arkham Asylum möglich.

  • Neues Kontrollfeld für Eyefinity
  • Das Control Panel sucht selbst nach Updates.
Neues Kontrollfeld für Eyefinity
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Therapon 24, Nauheim

Die Verwaltung mehrerer Monitore, die bei AMD Eyefinity heißt, ist ebenfalls einfacher geworden. Die Aufteilung eines Desktops, der mehrere Bildschirme umfasst, kann durch Ziehen mit der Maus festgelegt werden. Ein bisschen Auto-Update, wie bei den neuen Nvidia-Treibern, gibt es nun auch bei AMD: Wenn ein neuer Catalyst erscheint, teilt das Control Panel das zumindest im Feld "Information" mit. Eine vollständige Aktualisierung gibt es aber weiterhin nicht.

Catalyst 11.4 steht für Windows XP, Vista und Windows 7 in 32- wie 64-Bit-Versionen auf AMDs Downloadseiten zur Verfügung. Weitere Details zu den Verbesserungen finden sich in den Release Notes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (-91%) 1,10€
  4. 24,99€

Quizzler 28. Apr 2011

Nicht das es mich wirklich interessiert, hab sie eh feste auf 2 oder 4 eingestellt. Mehr...

wolfi86 28. Apr 2011

unter Linux wird jetzt auch X.Org Server 1.10 unterstützt was ich sehr gut finde. Schade...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /