Awesomebar HD

Kombiniertes Such- und URL-Feld für Firefox

Die Firefox-Erweiterung Awesomebar HD beschert Firefox ein kombiniertes Such- und URL-Feld, ähnlich wie es Chrome bietet. Allerdings verspricht Mozilla, dabei die Privatsphäre der Nutzer besser zu schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Awesomebar HD: Kombiniertes Such- und URL-Feld für Firefox

Awesomebar HD entspringt dem Projekt Home Dash und versieht Firefox mit einem großen Eingabefeld für URLs und Suchanfragen, ähnlich wie es Chrome bietet. Firefox 4 setzt schließlich weiterhin auf getrennte Felder zur Eingabe von URLS (Awesomebar genannt) und Suchanfragen.

Stellenmarkt
  1. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)
  2. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Mozilla betont indes, die Privatsphäre seiner Nutzer besser zu schützen als andere Browserhersteller: Zwar zeigt auch die Awesomebar HD schon beim Tippen Vorschläge zur Vervollständigung an, sendet dazu aber keine Daten an einen Server. Stattdessen nutzt die Awesomebar HD nur die lokale History und sortiert die Ergebnisse danach, wie oft und wann eine Seite zuletzt besucht wurde. Zudem soll der Browser lernen, welche Ergebnisse ein Nutzer vermutlich ganz oben sehen will.

Wer über die Awesomebar HD auf eine Suchmaschine im Web zugreifen will, beginnt seine Anfrage mit "search:" oder klickt in der Awesomebar HD auf "Suchen im Web". Auf diesem Weg sind auch spezielle Suchen möglich. Wer mit "movies:" beginnt, schlägt beispielsweise direkt in der IMDB nach. Alternativ kann auch auf die entsprechenden Begriffe in der Awesomebar geklickt und darüber alternative Suchmaschinen ausgewählt werden. Firefox merkt sich, welche Suchmaschine zuletzt für welche Suche genutzt wurde und verwendete diese dann auch beim nächsten Mal.

Die Awesomebar HD steht ab sofort als Erweiterung für Firefox 4 zur Verfügung und kann ohne Neustart des Browsers verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blair 30. Apr 2011

Ob du nun ein Bookmark änderst oder etwas Analoges an anderer Stelle ist doch egal. Wie...

tilmank 28. Apr 2011

Auch nett, den kannte ich noch garnicht :D

/mecki78 28. Apr 2011

Darum geht es aber nicht. Es geht darum, dass wenn du etwas tippst, der Browser schon im...

BlackEternity 28. Apr 2011

Kurzum: Die Funktionen sind nun wie die Opera-leiste gestaltet mit dem Unterschied, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Machine Learning
Die eigene Stimme als TTS-Modell

Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
Eine Anleitung von Thorsten Müller

Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
Artikel
  1. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  2. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
    Krypto-Gaming
    Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

    Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
    Von Daniel Ziegener

  3. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /