Abo
  • IT-Karriere:

Aufstieg der Zandalari

World of Warcraft mit DirectX-11 fast 50 Prozent schneller

Neue Inhalte plus offizielle Unterstützung für DirectX-11 enthält das Update auf Version 4.1 von World of Warcraft. Damit können Spieler mit entsprechender Hardware unter anderem noch flüssiger über Azeroth fliegen - denn die Bildwiederholrate kann um bis zu 50 Prozent steigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufstieg der Zandalari: World of Warcraft mit DirectX-11 fast 50 Prozent schneller

Schon länger lässt sich DirectX-11 in World of Warcraft manuell aktivieren, mit dem Update auf Version 4.1 bietet Blizzard die Funktion jetzt offiziell an. Sichtbar bessere Grafik im Vergleich mit dem bislang bestenfalls möglichen DirectX-9 bringt das nicht - dazu hätten die Entwickler die riesige Fantasywelt von Grund auf neu konstruieren müssen, um insbesondere Tessellation verwenden zu können.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Trotzdem lohnt sich das Update, dann je nach Hardwareausstattung des Spielers bringt DirectX-11 eine bis zu 50 Prozent höhere Bildwiederholrate. So hat PC Games Hardware herausgefunden: Die durchschnittliche Framerate beim rund 80-sekündigen Flug von Fort Wildervar nach Westwacht mit einer Grafikkarte vom Typ Nvidia Geforce GTX 580 liegt in Full-HD mit 4x MSAA/16:1 AF auf einem Rechner mit DirectX-11 um bis zu 46 Prozent höher als mit DirectX-9 - und das trotz einer etwas besseren Texturfilterung; gemessen wurde das auf einem Intel Core i7-860 mit 4,0 GHz.

Mit anderer Hardwareausstattung stieg die Bildwiederholrate nicht so stark an, mit einer ATI Radeon HD 6970 aber immerhin um bis zu 36 Prozent. Selbst im ungünstigen Fall war die DirectX-11-Version schneller als die DirectX-9-Fassung - trotz des besseren anisotropen Filters.

Abgesehen von dem neuen Grafikmodus bietet 4.1, das unter dem Titel "Der Aufstieg der Zandalari" erschienen ist, auch neue Inhalte. Etwa die - eigentlich schon bekannten - Trollinstanzen Zul'Gurub und Zul'Aman für fünf Spieler im heroischen Modus, eine Stufe-85-Questreihe im Schlingendorntal, zusätzliche Gegenstände und ein paar frische Funktionen, etwa beim Dungeonbrowser. Das Update wird automatisch installiert.

[PC Games Hardware gehört wie Golem.de zur Verlagsgruppe Computec Media]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

unsigned_double 09. Mai 2011

Auch DAS klappt nich.

Top-OR 29. Apr 2011

Oh neiiiiiin, das geht schief. Der Meister hats nicht so mit schrägem Humor und selbst...

Guttroll 28. Apr 2011

Wenn du meinst, dass es besser ist... Du spielst scheinbar nicht viel mit hoher...

Guttroll 28. Apr 2011

Nicht mehr wirklich. Vor Cata war es wirklich noch gut, aber Cata hat das Spiel für sehr...

mw (Golem.de) 28. Apr 2011

Vielen Dank, ist verbessert. :)


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /