• IT-Karriere:
  • Services:

Chrome 11

Google-Browser unterstützt Spracheingabe

Google hat seinen Browser Chrome in der stabilen Version 11 veröffentlicht. Chrome 11 unterstützt das noch in Entwicklung befindliche Speech Input API des W3C, über das der Browser gesprochene Sprache in Text umwandelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome 11: Google-Browser unterstützt Spracheingabe

Chrome 11 wandert mit der Version 11.0.696.57 in den stabilen Chrome-Channel. Größte Neuerung ist die Unterstützung des W3C Speech Input API, das derzeit allerdings nur in Form eines ersten Entwurfs vorliegt. Und dieser stammt von Google.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Die neue Schnittstelle erlaubt es Webapplikationen, über eine standardisierte Schnittstelle gesprochene Sprache in Text umzuwandeln. Der Nutzer klickt dazu auf ein Icon, spricht ins Mikrofon seines Rechners und der Browser sendet die aufgenommene Sprache an einen Server, auf dem die eigentliche Umwandlung in Text erfolgt.

Google setzt die neue Funktion unter anderem in Google Translate ein, so dass damit nun auch gesprochene Sprache übersetzt werden kann.

Darüber hinaus bietet die Beta von Chrome 11 GPU-beschleunigte 3D-Transforms in CSS. Und auch das gestern offiziell vorgestellte neue Chrome-Logo ist in der neuen Chrome-Version enthalten.

Neben den neuen Funktionen hat Google diverse Sicherheitslücken in Chrome geschlossen und dafür Prämien in Höhe von 16.500 US-Dollar an deren Entdecker ausgeschüttet.

Chrome 11 steht ab sofort unter google.com/chrome zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

elgooG 02. Mai 2011

Wünschenswerter wäre hier aber das Erscheinungsdatum einfach als Version anzugeben. Also...

antares 27. Apr 2011

Das liegt daran, dass phonetische Spracherkennung der phonetisch-semantischen...

rambaz 27. Apr 2011

In osx ist es schon praktisch Text zu markieren und sich vorlesen zu lassen, aber eine...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /