Nach Dofus

Wakfu startet offene Betaphase

Wer sich für Politik und Ökologie interessiert, kann im PC-Onlinerollenspiel Wakfu eine Fantasy-Karriere absolvieren. Das clientbasierte Programm aus Frankreich geht in die offene Betaphase. Fans von Dofus dürften sich heimisch fühlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nach Dofus: Wakfu startet offene Betaphase

Der französische Entwickler und Betreiber von Onlinerollenspielen Ankama hat die offene Betaphase von Wakfu eröffnet. Das taktisch angehauchte, grundsätzlich kostenlos spielbare Programm versetzt Spieler in eine Welt, die rund tausend Jahre nach dem Dofus-Zeitalter angesiedelt ist.

Stellenmarkt
  1. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
Detailsuche

Wer Dofus nicht kennt: Das Onlinespiel ging 2004 an den Start - 2007 folgte eine deutschsprachige Version - und hatte nach Angaben der Entwickler zeitweise 25 Millionen Nutzer. Dazu kommen noch Ableger für Konsole sowie Comics und eine Kinder-TV-Serie.

  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
  • Wakfu (Open Beta)
Wakfu (Open Beta)

In der Beta kann der Spieler mit sechs von später 14 Charakterklassen antreten. Politik und Ökologie, inklusive eines umfangreichen Tier- und Pflanzensystems, spielen eine wichtige Rolle. Die Entwickler von Ankama arbeiten derzeit noch am deutschen Client. Wer das Programm ausprobieren möchte, sollte sich über die offizielle Webseite den englischsprachigen Windows-, Mac-OS-, oder Linux-Client herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. Google: Pixel-Smartphones erhalten Android 12
    Google
    Pixel-Smartphones erhalten Android 12

    Nach der Vorstellung des Pixel 6 hat Google mit der Verteilung von Android 12 für ältere Pixel-Modelle begonnen.

  3. Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5 bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /