Abo
  • Services:

Mobile CPUs

LG lizenziert Cortex-A15 und mobile Grafik von ARM

Rückschlag für Nvidia: Statt wie bisher die Tegra-Chips der Grafikspezialisten zu kaufen, kann LG nun eigene mobile SoCs entwickeln. Die Koreaner haben dazu ein weitreichendes Lizenzabkommen mit ARM geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild des A15 von ARM
Symbolbild des A15 von ARM

Als einer der ersten Hersteller hat LG mit den Modellen Optimus Speed und Optimus 3D Smartphones mit Dual-Core-Prozessoren im Angebot. Beim Speed kommt dieser von Nvidia, das Modell 3D setzt auf ein SoC von Texas Instruments. Nur eigene Designs bietet LG mit seiner aktuellen Generation nicht an.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Das könnte sich bald ändern. Wie ARM mitteilt, hat LG ein umfassendes Lizenzabkommen für die CPU-Architekturen Cortex-A15 und Cortex-A9 sowie die Grafikkerne Mali-T604 und das Schnittstellensystem CoreLink abgeschlossen. Damit verfügt LG nun über Zugang zu den aktuellsten Designs von ARM. Vor allem der bis zu 2,5 GHz schnelle und mit bis zu vier Kernen versehene A15 ist dabei ein Novum - bisher hatte ihn nur TI als OMAP 5 für das Jahr 2012 als mobiles SoC angekündigt.

Offenbar will sich LG von anderen Chipentwicklern unabhängig machen, wie das auch beispielsweise Samsung mit seinen Smartphone-Bausteinen getan hat. Auch Apple entwickelt, nach der Übernahme von PA Semi, seine Mobilchips selbst, lässt sie aber unbestätigten Informationen zufolge weiterhin bei Samsung fertigen.

Vor allem für Nvidia ist die Tatsache, dass LG nun eigene Lizenzen bei ARM kauft, eine schlechte Nachricht. LG war einer der Launchpartner für den Nvidia-Chip Tegra 2. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass LG je nach Anwendungsbereich, außer auf eigene Designs, auch weiter auf ARM-Entwicklungen anderer Hersteller setzt. Finanzielle Details zum Abkommen zwischen LG und ARM und zur Laufzeit der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

spanther 27. Apr 2011

Wirklich keiner! :D

impulsblocker 26. Apr 2011

Du bist also der Meinung, dass nur weil Nvidea draufsteht, das Ding besser sein muss...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /