Abo
  • Services:

Google Summer of Code

Teilnehmerliste der Studenten veröffentlicht

Die Teilnehmer, Aufgaben und Mentoren des Google Summer of Code 2011 stehen fest. In diesem Jahr sind rund 1.100 Studenten an verschiedenen Projekten beteiligt - etwa 100 mehr als im vergangenen Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Summer of Code: Teilnehmerliste der Studenten veröffentlicht

Google hat die Teilnehmer des Summer of Code 2011 bekanntgegeben. Interessierte konnten sich bis zum 8. April bewerben. In diesem Jahr wurden 1.116 Jungprogrammierer von den Projekten für die verschiedenen Aufgaben akzeptiert. Das sind etwa 100 mehr als im Vorjahr. Der Anstieg geht einher mit der gestiegenen Anzahl der Projekte, die Google für diesen Sommer akzeptiert hat. Darunter befinden sich zum Beispiel Distributionen mit Linux-Kernel oder aus der BSD-Familie sowie Open-Source-Größen wie Mozilla, KDE, Gnome und X.Org.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Zusammen mit den Studenten sind auch die einzelnen Aufgaben einsehbar, die von ihnen bearbeitet werden sollen. Von Google erhalten die Studenten nach einem Schema bis zu 5.000 US-Dollar für ihre Tätigkeiten. Die Organisationen und Projekte bekommen für jeden Studenten jeweils 500 US-Dollar ausgezahlt. Die tatsächliche Arbeit am Quellcode beginnt am 24. Mai und endet am 22. August 2011.

Im vergangenen Jahr zahlte Google rund 5 Millionen US-Dollar im Rahmen des Summer of Code aus. Für dieses Jahr ist von einer ähnlich hohen Summe auszugehen. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€

antares 26. Apr 2011

Alle in der Internetindustrie sammeln Daten. Der unterschied ist nur, dass Google den...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /