Abo
  • Services:

Browsergames

Bigpoint-Anteile für 350 Millionen US-Dollar verkauft

Mit Browsergames wie Farmerama und Battlestar Galactica Online ist Bigpoint.de groß geworden, jetzt haben sich zwei Investmentfirmen für rund 350 Millionen US-Dollar ein großes Anteilspaket gesichert. Gründer und Co-Chef Heiko Hubertz ist weiterhin dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Browsergames: Bigpoint-Anteile für 350 Millionen US-Dollar verkauft

Die Mehrheit am Hamburger Browsergames-Spezialisten Bigpoint.de gehört ab sofort TA Associates und Summit Partners, zwei Private-Equity-Investoren aus den USA. Die Unternehmen bezahlen für ihre Anteile rund 350 Millionen US-Dollar. Gründer und Co-Chef Heiko Hubertz behält 30,5 Prozent an Bigpoint.de. Durch den Kaufpreis ergibt sich ein Wert von über 600 Millionen US-Dollar für das gesamte Unternehmen Bigpoint.de, wie die Financial Times Deutschland berichtet.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Durch den Kauf der Anteile ist Peacock Equity Fund, eine Tochter des Medienkonzerns NBC Universal, nicht mehr beteiligt. Just dieser Deal hatte Bigpoint.de die vergleichsweise unkomplizierte Lizenzierung von Marken wie Battlestar Galactica oder Die Mumie ermöglicht. Weiter als Investoren mit dabei bleiben GMT Communications und General Electric mit je 2,5 Prozent.

Aktuelle Umsatzzahlen veröffentlicht die als hoch profitabel geltende Firma Bigpoint.de nicht. Der Spiegel nennt in seiner aktuellen Printausgabe eine Größenordnung von über 100 Millionen Euro im Jahr. Das Unternehmen treibt derzeit insbesondere die Internationalisierung stark voran. So verbringt Heiko Hubertz rund die Hälfte des Jahres in der US-Niederlassung in San Francisco, um dort für noch mehr Schwung zu sorgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Wulfen 26. Apr 2011

Da ist leider viel dran, sehr schade wie sich das entwickelt hat :/


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /