Abo
  • Services:

Browsergames

Bigpoint-Anteile für 350 Millionen US-Dollar verkauft

Mit Browsergames wie Farmerama und Battlestar Galactica Online ist Bigpoint.de groß geworden, jetzt haben sich zwei Investmentfirmen für rund 350 Millionen US-Dollar ein großes Anteilspaket gesichert. Gründer und Co-Chef Heiko Hubertz ist weiterhin dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Browsergames: Bigpoint-Anteile für 350 Millionen US-Dollar verkauft

Die Mehrheit am Hamburger Browsergames-Spezialisten Bigpoint.de gehört ab sofort TA Associates und Summit Partners, zwei Private-Equity-Investoren aus den USA. Die Unternehmen bezahlen für ihre Anteile rund 350 Millionen US-Dollar. Gründer und Co-Chef Heiko Hubertz behält 30,5 Prozent an Bigpoint.de. Durch den Kaufpreis ergibt sich ein Wert von über 600 Millionen US-Dollar für das gesamte Unternehmen Bigpoint.de, wie die Financial Times Deutschland berichtet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Schwäbisch Gmünd

Durch den Kauf der Anteile ist Peacock Equity Fund, eine Tochter des Medienkonzerns NBC Universal, nicht mehr beteiligt. Just dieser Deal hatte Bigpoint.de die vergleichsweise unkomplizierte Lizenzierung von Marken wie Battlestar Galactica oder Die Mumie ermöglicht. Weiter als Investoren mit dabei bleiben GMT Communications und General Electric mit je 2,5 Prozent.

Aktuelle Umsatzzahlen veröffentlicht die als hoch profitabel geltende Firma Bigpoint.de nicht. Der Spiegel nennt in seiner aktuellen Printausgabe eine Größenordnung von über 100 Millionen Euro im Jahr. Das Unternehmen treibt derzeit insbesondere die Internationalisierung stark voran. So verbringt Heiko Hubertz rund die Hälfte des Jahres in der US-Niederlassung in San Francisco, um dort für noch mehr Schwung zu sorgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 8,99€
  2. (-83%) 3,33€

Wulfen 26. Apr 2011

Da ist leider viel dran, sehr schade wie sich das entwickelt hat :/


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    Stadia ausprobiert: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
    Stadia ausprobiert
    Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

    GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.
    Von Peter Steinlechner


        •  /